Kreuzbandriss Ingolstadt muss in Hinrunde auf Träsch verzichten

Ingolstadts Christian Träsch hat einen Kreuzbandriss erlitten und fällt in der Folge länger aus. Foto: Armin Weigel
Ingolstadts Christian Träsch hat einen Kreuzbandriss erlitten und fällt in der Folge länger aus. Foto: Armin Weigel © Foto: Armin Weigel
Ingolstadt / DPA 30.07.2018

Der FC Ingolstadt muss in der gesamten Hinrunde der neuen Saison auf seinen Abwehrspieler Christian Träsch verzichten.

Wie der Fußball-Zweitligist mitteilte, hat der frühere Nationalspieler am Vortag beim 1:0-Sieg im Testspiel gegen Borussia Mönchengladbach einen Kreuzbandriss erlitten. Der 30 Jahre alte Defensiv-Allrounder werde damit für sechs bis acht Monate nicht eingesetzt werden können.

Träsch, der zwischen 2009 und 2011 zehn Länderspiele für die DFB-Auswahl absolvierte, hatte sich die Verletzung wenige Minuten nach seiner Einwechslung bei einem Luftzweikampf zugezogen.

Mitteilung des FC Ingolstadt

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel