Spiel in Darmstadt HSV-Trainer Titz will Offensive beleben und plant Sieg

Hamburgs Trainer Christian Titz will in Darmstadt unbedingt gewinnen. Foto: Axel Heimken
Hamburgs Trainer Christian Titz will in Darmstadt unbedingt gewinnen. Foto: Axel Heimken © Foto: Axel Heimken
Hamburg / DPA 04.10.2018

Der Hamburger SV will nach drei sieg- und torlosen Spielen endlich wieder einen Punktedreier einfahren, um nicht aus der Spitze der 2. Fußball-Bundesliga zu fallen.

Die Norddeutschen haben im Spiel bei Darmstadt 98 am Freitag (18.30 Uhr) alle Mann an Bord. Lediglich die Langzeitverletzten Gideon Jung, Kyriakos Papadopoulos und Jairo Samperio fehlen. „Wir werden den Kader später festlegen“, sagte Trainer Christian Titz.

„Hinfahren, Spiel gewinnen, wieder nach Hause“, lautet die vereinfachte Formel des Trainers zum Spielplan. Die Darmstädter seien ein heimstarker Gegner, „der sehr kompakt steht und schnell umschaltet.“ Sein Team müsse „höllisch aufpassen“, mahnte Titz.

Der 47-Jährige hat die Kritik an seiner Person sehr wohl registriert, will darauf aber nicht eingehen. Er sehe nur die bevorstehende Aufgabe in Darmstadt, „alles andere drumherum spielt keine Rolle“, meinte er. „Ich will meinen Fokus auf der Mannschaft halten.“

Nach dem 0:0 im schwachen Derby gegen den FC St. Pauli am vergangenen Sonntag soll sein Team eine Steigerung in der Offensive nachweisen. „Ich möchte, dass wir die defensive Stabilität beibehalten und nach vorn mehr Chancen kreieren. Da müssen wir vor allem unsere schnellen Außenbahnspieler besser in Szene setzen“, forderte der Trainer. 2200 HSV-Fans werden ihre Mannschaft nach Hessen begleiten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel