Premiere in 2. Liga HSV-Profi Holtby: „Wir werden großen Widerstand erleben“

Sieht ein schweres Jahr in Liga zwei auf den HSV zukommen: Lewis Holtby. Foto: Daniel Reinhardt
Sieht ein schweres Jahr in Liga zwei auf den HSV zukommen: Lewis Holtby. Foto: Daniel Reinhardt © Foto: Daniel Reinhardt
Hamburg / DPA 19.06.2018

Fußball-Profi Lewis Holtby erwartet in der ersten Zweitliga-Saison des Hamburger SV viel Gegenwehr: „Wir werden an jedem Spieltag großen Widerstand erleben“, sagte der Mittelfeldspieler in einem Interview der „Bild“.

Die Hanseaten starten am Donnerstag mit den ersten Laktat-Tests und am Samstag mit dem ersten öffentlichen Training in die Vorbereitung.

Das Ziel sei die direkte Rückkehr in die Bundesliga: „Es ist aber auch klar, dass der Aufstieg für uns ganz sicher kein Selbstläufer wird. Auf uns wartet vor allem jede Menge harte Arbeit“, sagte der 27-Jährige der „Hamburger Morgenpost“. Er habe aber „großen Bock, den Karren mit aus dem Dreck zu ziehen“.

Der Spielplan der 2. Bundesliga, die am ersten August-Wochenende startet, wird am 29. Juni veröffentlicht. Für Holtby ist wichtig, einen Neuanfang zu schaffen: „Die Vergangenheit darf nicht mehr im Vordergrund stehen. Wer in der Vergangenheit lebt, verliert den Blick für die Realität.“

Unter dem Trainer Christian Titz hatte sich Holtby in der Schlussphase der Saison zu einem der Schlüsselspieler entwickelt. Mit seiner Vertragsverlängerung um ein Jahr hatte er wenige Wochen später ein deutliches Bekenntnis zum HSV abgelegt.

Interview "Bild" (Bezahlschranke)

Interview "Hamburger Morgenpost"

Kader Hamburger SV

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel