Heidenheim FCH-Spieler Theuerkauf: „Nur reden bringt nichts“

Verlängerte beim FCH bis 2019: Norman Theuerkauf.
Verlängerte beim FCH bis 2019: Norman Theuerkauf. © Foto: Eibner
Heidenheim / Thomas Grüninger 07.04.2018
Der FCH-Routinier Norman Theuerkauf, der seinen Vertrag bis 2019 verlängerte, weiß, was Abstiegskampf bedeutet.

Allzweckwaffe Norman Theuerkauf, der in dieser Saison schon als linker Abwehrspieler, als Innenverteidiger und als Mittelfeld-Sechser aufgeboten wurde, hat seinen Vertrag beim FCH um ein Jahr bis 2019 verlängert. Der Kontrakt gilt sowohl für die 2. als auch für die 3. Liga. Die jetzige sportliche Situation der Heidenheimer habe seine Entscheidung nicht beeinflusst, bekräftigte der 31-Jährige.

Erfahrung im Abstiegskampf

Theuerkauf ist mit Eintracht Braunschweig zweimal aufgestiegen, erlebte dann aber auch den bitteren Abstieg aus der Bundesliga. Damals habe am Ende nur noch jeder auf sich selbst geschaut.

„Hier in Heidenheim ist das nicht der Fall. Keiner macht sein eigenes Ding. Alle sitzen im selben Boot und rudern gemeinsam in die richtige Richtung. Die Einstellung stimmt zu 1000 Prozent“, sagt er.

Der gebürtige Nordhausener empfiehlt seinen Mitstreitern, auch in schwierigen Zeiten positiv zu bleiben und sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren. Alles andere sei „verschwendete Energie“.

Als erfahrener Spieler will er den jungen Kollegen gerne helfen, mit der Situation umzugehen. Nur reden bringe allerdings auch nichts: „Wichtig ist, was man macht.“