Nach Abstieg Ex-HSV-Sportchef Todt: „Ich sehe mich in der Verantwortung“

War als Sportdirektor beim HSV tätig: Jens Todt. Foto: Axel Heimken
War als Sportdirektor beim HSV tätig: Jens Todt. Foto: Axel Heimken © Foto: Axel Heimken
Hamburg / DPA 18.06.2018

Jens Todt bekennt sich als früherer Sportchef des Hamburger SV zu seiner Mitschuld am Abstieg des Fußball-Bundesligisten.

„Ich sehe mich in der Verantwortung. Der Abstieg des HSV schmerzt noch immer“, sagte Todt der „Bild“. „Vielleicht hätte ich mich in dem einen oder anderen Fall stärker durchsetzen sollen. Möglicherweise in sportlichen Fragen in gewissen Augenblicken konsequenter sein müssen.“ Todt war von Januar 2017 bis März 2018 Sportchef der Hamburger.

Der 48-Jährige erwartet, dass der HSV den sofortigen Wiederaufstieg anpeilt. „Natürlich wird für Hamburg die Rückkehr das absolute Ziel sein. Der HSV wird mit Sicherheit eine sehr starke Truppe haben, und ich drücke die Daumen, dass es klappt.“

Interview "Bild"

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel