Der VfL Bochum hat als Nachfolger des beurlaubten Cheftrainers Robin Dutt den Ex-Profi Thomas Reis verpflichtet.

„Er brennt förmlich für die Herausforderung hier“, sagte VfL-Sportvorstand Sebastian Schindzielorz. Reis trainierte seit 2016 die U 19 des VfL Wolfsburg. Sein Vertrag bei den Niedersachsen lief noch bis 2022. Zu den Details seines Vertrags beim Tabellenvorletzten der 2. Fußball-Bundesliga machte der Club zunächst keine Angaben.

Der 45 Jahre alte Reis hat eine Bochumer Vergangenheit. Von 1995 bis 2003 spielte Reis für den Revierclub in der Bundesliga und der 2. Liga (176 Partien), ab 2011 sammelte er dort erste Erfahrungen als Coach. Er trainierte Bochums U 23 und U 19 sowie das Frauenteam. Außerdem war er in der 2. Liga Co-Trainer unter drei verschiedenen Cheftrainern. Sein Debüt als Chefcoach steht nächste Woche Sonntag gegen Dynamo Dresden (13.30 Uhr/Sky) an.

Vorgänger Dutt war vor rund zwei Wochen nach dem 3:3 gegen Wehen Wiesbaden beurlaubt worden. Dutt selbst hatte sich nach der Partie mit 0:3-Pausenrückstand infrage gestellt. Nach internen Gesprächen stellte der Club den 54-Jährigen frei.

Mitteilung des VfL Bochum