Heidenheim DFB-Pokal: FCH tritt beim FC Bayern München an

Belohnung für den Sieg gegen Bayer Leverkusen: Der 1. FC Heidenheim tritt im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den  FC Bayern München an.
Belohnung für den Sieg gegen Bayer Leverkusen: Der 1. FC Heidenheim tritt im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den FC Bayern München an. © Foto: Eibner
Heidenheim / HZ/cat/ed 10.02.2019
Belohnung für den 1. FC Heidenheim: Nachdem die Mannschaft Bayer Leverkusen aus dem DFB-Pokal kickte, darf das Team von Frank Schmidt nun in der Allianz-Arena gegen die Bayern ran.

Was für ein Sonntag für den FCH: Erst ein 2:1 in Darmstadt und am Abend das große Los im DFB-Pokal: Der 1. FC Heidenheim tritt im DFB-Pokal-Viertelfinale tatsächlich gegen den FC Bayern München an. So ergab es die Auslosung am Sonntagabend in der ARD-Sportschau.

Die Mannschaft von Frank Schmidt wird also in der Münchner Allianz-Arena gegen den Rekordmeister auflaufen.

Rainer Domberg, ehemaliger Heidenheimer Bürgermeister, war zu Gast in der Sportschau. Er sagte zum Los: „Ich glaube, Favorit sind wir nicht, aber es ist eine Belohnung für die Mannschaft, für Ihre gezeigten Leistungen.“ Und weiter: „Das wird ein Riesenerlebnis.“

Fabian Böhm, Handball-Nationalspieler, der in der ARD die Lose für die Pokal-Begegnungen zog, kommentierte die Begegnung so: „Ich glaube, Heidenheim wird ein großes Erlebnis in München haben.“

Die Spiele für die Runde der letzten Acht im DFB-Pokal sind für Dienstag, 2. April, und Mittwoch, 3. April, angesetzt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel