Mehr als 30.000 Fußball-Fans haben den Niederländer Rafael van der Vaart in Hamburg verabschiedet.

Mit Weggefährten von seinen Stationen Ajax Amsterdam, Real Madrid, Tottenham Hotspur und zweimal Hamburger SV absolvierte der 36 Jahre alte Niederländer im Volksparkstadion sein letztes Match. 6:7 (2:1) hieß es am Ende zwischen „Rafas HSV Stars“ und „Rafas All Stars“, in deren Reihen van der Vaart jeweils eine Halbzeit stand.

„Ich habe hier eine geile Zeit gehabt. Deshalb war es richtig, in Hamburg mein letztes Spiel zu absolvieren“, sagte van der Vaart nach dem Abschiedsspiel strahlend. „Rafael war nicht nur ein toller Spieler, sondern auch ein toller Mensch. Er hat so ein Abschiedsspiel verdient“, meinte dessen Ex-Coach Bruno Labbadia. Vom früheren Mitspieler und heutigen HSV-Präsidenten Marcell Jansen erhielt van der Vaart vor dem Anpfiff ein Bild als Geschenk überreicht.

Im Spiel ließ der Vize-Weltmeister von 2010 wiederholt sein noch immer vorhandenes Können aufblitzen. Arjen Robbens Tor zum 1:1 bereitete er mit einer Vorlage vor, für den HSV traf er ein letztes Mal doppelt. Sechs Minuten vor Schluss lief unter dem Jubel der Fans auch noch Sohnemann Damian (14) auf, der kurz darauf das letzte Tor für „Rafas HSV-Stars“ erzielte. In 199 Spielen hat es van der Vaart immerhin auf 66 Treffer und 55 Torvorlagen für den ehemaligen Bundesligisten gebracht.

Spielplan Hamburger SV

HSV-Kader

Informationen zum Abschiedsspiel von Rafael van der Vaart auf hsv.de