Hannover / DPA  Uhr

Nach dem Abstieg von Hannover 96 aus der Fußball-Bundesliga will der zurückgekehrte Trainer Mirko Slomka die Rückkehr in die Erstklassigkeit spätestens in zwei Jahren geschafft haben.

Mit Blick auf die starke Konkurrenz erklärte Slomka in einem Interview des Internetportals „Sportbuzzer“: „In dieser Saison ist es nicht leicht. Es sind große Clubs drin, es ist vielleicht die beste 2. Liga, die es jemals gegeben hat. Perspektivisch muss es im zweiten Jahr klappen.“

Hannover startet am Montag mit der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit, in der neben den Niedersachsen im Hamburger SV sowie den Mit-Absteigern VfB Stuttgart und 1. FC Nürnberg weitere namhafte Traditionsclubs in der 2. Liga spielen. Andere Vereine haben aus Slomkas Sicht größere finanzielle Möglichkeiten als die Niedersachsen, die wohl erst jetzt genau wüssten, was für Zahlen zur Verfügung stünden. „Wir sind vermutlich nicht Zweiter oder Dritter in der sogenannten Budgettabelle, sondern eher Fünfter oder Sechster“, sagte Slomka. „Im Augenblick ist es eher so, dass wir verkaufen müssen, bevor wir jemanden kaufen können“, fügte er hinzu.

Interview bei "Sportbuzzer"