In zwei Altersklassen ermittelten die Senioren des Bezirks Zollern am Samstag ihre Hallenmeister. Die Titel gingen dabei an den SV Stetten/Haigerloch (Ü 32) und den FC Stetten/ Salmendingen (Ü 40).

Sechs Mannschaften traten pro Altersklasse in der Haigerlocher Witthauhalle an. Mit der Beteiligung sei man zufrieden, erklärt Gustav Pfeffer, Referent für Freizeit- und Breitensport. „Das ist eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den Vorjahren“, sagt Pfeffer, der auch mit der Veranstaltung an sich einverstanden war. „Das Turnier war vom SV Stetten/Haigerloch gut organisiert, die Spiele waren, spannend und auf einem guten Niveau“, berichtet der Bezirksfunktionär.

In der Ü 32 marschierte der Gastgeber SV Stetten/Haigerloch souverän durch das Turnier. Nur im letzten Spiel des Wettbewerbs gab der SVS Punkte ab. Gegen den SV Dotternhausen kamen die Grün-Weißen nicht über ein 1:1 hinaus und bescherten so der SVD-Truppe den einzigen Zähler. Zuvor fuhr Stetten/Haigerloch aber vier Siege gegen den FC Hechingen (Endstand: 1:0), den FV Meßstetten (1:0), den FC Stetten/Salmendingen (6:0) und den TSV Boll (4:0) ein. Mit 13 Punkten und einer Tordifferenz von 13:1 sicherten sich die Haigerlocher den Titel. Rang zwei ging an das Team aus Meßstetten, das sich nur dem späteren Meister und dem FC Hechingen geschlagen geben musste und insgesamt neun Zähler sammelte. Auch der FCH kam am Ende auf neun Punkte musste sich aufgrund der schlechteren Tordifferenz mit dem dritten Platz begnügen. Dahinter folgten Boll (6 Punkte), Stetten/Salmendingen (6) und Dotternhausen (1).

In der Ü 40 gab es mit dem FC Stetten/Salmendingen und dem SV Rangendingen gleich zwei Mannschaften, die komplett ohne Niederlage blieben. Der FCS startete zwar mit einem torlosen Remis gegen Rangendingen in das Turnier. Danach war Stetten/ Salmendingen aber nicht mehr zu bremsen und landete Erfolge gegen den TSV Benzingen (2:0), Pamukkalespor Haigerloch (1:0), die SG Weildorf/Bittelbronn (3:2) und den FC Hechingen (3:0). Mit 13 Zählern erreichte der FCS damit den ersten Rang in dieser Altersklasse. Mit drei Zählern Abstand belegte der SV Rangendingen den zweiten Platz. Der SVR teilte sich nicht nur mit dem späteren Meister, sondern auch mit Weildorf/ Bittelbronn die Punkte. Hinzu kamen noch drei 1:0-Siege gegen Benzingen, Hechingen und Pamukkale Haigerloch. Den dritten Platz sicherte sich Weildorf/Bittelbronn mit sieben Punkten. Knapp war die Entscheidung zwischen den Plätzen vier und fünf. Dank der besseren Tordifferenz wurde Hechingen (4) am Ende Vierter vor Benzingen. Rang sechs belegte Pamukkale Haigerloch mit zwei Punkten.