Fußball Vier Tore, zwei Sieger am zweiten Tag des Hohenzollernpokalturniers

SABINE HEGELE 13.08.2016
Nach dem 5:0-Erfolg vom Donnerstag hat die SG Weilheim-Friedrichstraße im Hohenzollernpokalturnier am Freitag ihr zweites Spiel mit 1:0 verloren.

Da dürfen sich die Fußballfans freuen: Der Aufsteiger SG Weilheim/Friedrichstraße und der FC Grosselfingen lieferten sich gestern Abend im 55. Hohenzollernpokalturnier ein heißes Match, das für die bevorstehenden Runde in der Kreisliga A II umkämpfte Begegnungen erwarten lässt.

Als Sieger verließ der FC Grosselfingen den Platz: Der Treffer fiel in der 2. Minute, als die SG Weilheim/Friedrichstraße noch gar nicht richtig im Spiel zu sein schien. Torschütze nach einem Eckball war per Kopf Jan Ruff.

Die zweite Begegnung am Freitagabend endete mit einem 3:0 für den Bezirksligisten Rangendingen, der aber zumindest in den ersten gut 20 Minuten doch erhebliche Probleme mit dem Sturmlauf des A-Ligisten FC Killertal hatte. Erst mit dem 1:0 in der 25. Minute durch Philipp Stimac aus kurzer Distanz wurde der Klassenunterschied sichtbar.

Nur zwei Minuten nach dem Führungstreffer erhöhte Jonas Mäuerle auf 2:0. Den Endstand stellte per Elfmeter (nach Foulspiel des Torhüters) Timo Eggenweiler in der 32. Minute her.