Fußball-Regionalligist TSG Balingen hat sich am Montagabend von Trainer Ralf Volkwein getrennt. Bis auf weiteres wird Bernd Bauer, wie Volkwein A-Lizenzinhaber und bis dato U 18-Coach der TSG, die erste Mannschaft trainieren, teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit.

Der A-Lizenzinhaber und der Verein hätten die sportliche Lage in den zurückliegenden Wochen mehrfach analysiert – „stets mit dem Ergebnis, den eingeschlagenen Weg gemeinsam fortsetzen zu wollen. In einer neuerlichen Bestandsaufnahme sprachen sich beide Seiten jedoch dafür aus, der Mannschaft mit einer Trainer-Rochade einen neuen Impuls zu verleihen“, schreibt der Verein. Auch „Co“ Rainer Huss musste mit Volkwein gehen.

Bauer genieße das uneingeschränkte Vertrauen. Im Fokus stehe die Vorbereitung auf das richtungsweisende Heimspiel gegen Tabellennachbar FK Pirmasens (Samstag, 14 Uhr, Bizerba-Arena).

Vor dem Kellerduell am Samstag (14 Uhr, Bizerba-Arena) gegen den FK Pirmasens haben die Balinger Verantwortlichen auf die magere Punkteausbeute reagiert und Ralf Volkwein von seinen Aufgaben entbunden. Die TSG-Funktionäre teilten dem 46-Jährigen am Montagabend ihre Entscheidung mit.

Mit Bauer übernimmt ein früherer Aktiver der TSG Balingen das Kommando. „Der 34-Jährige war als Spieler am damaligen Aufstieg und an der Etablierung in der Oberliga massiv beteiligt“, heißt es in der Mitteilung.

Später trainierte er die SpVgg Mössingen, den 1. FC Frickenhausen und den TSV Ofterdingen. Seit dieser Runde ist der er mitverantwortlich für die Balinger U 18.

Nach 14 Partien haben die Kreisstädter nur sieben Zähler auf der Habenseite, rutschten durch die jüngste 2:4-Niederlage in Homburg auf den vorletzten Platz ab.

Das könnte dich auch interessieren:

Hechinger Fußballer wechselt vom VfB Stuttgart zu Viktoria Köln Jürgen Kohler trainiert Jovan Djermanovic

Hechingen