Der neuerliche Wintereinbruch brachte den Spielbetrieb in eben jener Kreisliga B1 gehörig durcheinander. Lediglich zwei von ursprünglich fünf angesetzten Paarungen fanden statt.

Darunter das Topspiel Dritter gegen Erster, die Reserve des TSV Straßberg kam zum brisanten Derby. Obwohl die „Zweite“ des TSV Harthausen (27 Punkte) gut in die Partie fand und sogar in Führung ging, konnten auch die Scher-Kicker nicht am Nimbus der Unbesiegbarkeit der Elf von Trainer Oliver Dietzel rütteln. Die beiden ehemaligen Harthausener Raffael Keinath mit einem Doppelpack und Rene Dietzel drehten das Match, sodass am Ende mit dem 3:1-Auswärtserfolg der 14. Sieg im 14. Spiel zu Buche stand.

Doppeltorschütze und Co-Trainer Keinath bilanzierte nach dem Spiel: „Beide Mannschaften haben mit ihren Mitteln versucht, das Spiel für sich zu entscheiden und die konsequentere Truppe hat den ‚Dreier‘ geholt, dennoch Hut ab vor der Leistung des TSV Harthausen 2.“ Punktgleich mit dem Drittplatzierten ist nun auch wieder der FC Pfeffingen 2, der sein Gastspiel bei der SG Stetten a.k.M./Schwenningen 2 mit 1:0 für sich entscheiden konnte. „Beide Teams taten sich schwer, wir haben aber verdient gewonnen. Es war ein Arbeitssieg“, sagte FCP-Kapitän Nicolas Bühler. Der FV Rot-Weiß Ebingen 2 festigte derweil schon vergangenen Donnerstag Rang zwei, ließ dem FC Zillhausen beim 7:2-Auswärtssieg keine Chance und hat mit 34 Punkten mittlerweile ein komfortables Polster auf die Verfolger.

Einen Führungswechsel gab es in der Kreisliga B2. Die spielfreie SG Isingen/Brittheim musste der Spvgg Binsdorf nach deren 9:1-Kantersieg über Geislingens Perspektivteam den Platz an der Sonne überlassen. Beide Teams stehen nun bei 31 Zählern, Isingen/Brittheim hat jedoch noch ein Spiel in der Hinterhand und daher die Möglichkeit wieder an den Binsdorfen vorbeizuziehen. Überraschend Federn ließ der TSV Frommern 2. Beim Tabellenschlusslicht SG Erzingen/Roßwangen/Endingen 2 kamen die Eyachstädter nicht über ein 1:1 hinaus. Somit rangiert die Truppe von Trainer Cem Cakmak mit 25 Punkten weiterhin auf Platz drei. In der dritten Begegnung des Tages entführte die SG Rangendingen 2/Stetten 2 nach einem 3:1-Sieg drei Punkte aus Bittelbronn.

Nur zwei Spiele standen in der Kreisliga B3 auf dem Plan. Dabei gab sich Verfolger Schmiden keine Blöße und bleibt nach dem 2:1-Heimsieg gegen die SG Sickingen/Hechingen 2 mit 28 Punkten auf Tuchfühlung zu den Plätzen eins (SV Ringingen/36 Punkte) und zwei (SG Stein/Boll/33). Komplettiert wurde der Spieltag mit der Begegnung SG Hart/Owingen 2 und der SGSL Hörschwag. Hierbei hatten die Hörschwager das bessere Ende für sich und behielten mit 2:0 die Oberhand. Die Reserve der SG Hart/Owingen (vier Punkte) ziert somit weiterhin das Tabellenende.

Da am Wochenende Ostern vor der Tür steht, geht es in den Bezirksunterhäusern bereits am Dienstag weiter. Ab 18.30 Uhr duellieren sich die B-Ligisten auf den Sportplätzen des hiesigen Bezirks.