Zollernalbkreis Lokalkampf in Albstadt

Die Bezirksliga-Mannschaft des SV Dotternhausen (graue Trikots) hat am Sonntag (15 Uhr) ein Heimspiel gegen den TSV Nusplingen vor der Brust.
Die Bezirksliga-Mannschaft des SV Dotternhausen (graue Trikots) hat am Sonntag (15 Uhr) ein Heimspiel gegen den TSV Nusplingen vor der Brust. © Foto: Fuhrmann
Zollernalbkreis / Eugen Merz 13.04.2018
Rot-Weiß Ebingen erwartet am Sonntag den FC 07 Albstadt 2. Im Tabellenkeller stehen ebenfalls wichtige Begegnungen an.

Ein sehr interessantes Derby wird am Sonntag (15 Uhr) in Ebingen ausgetragen. Dort erwarten die Rot-Weißen die U 23-Mannschaft des FC 07 Albstadt. Dotternhausen bekommt es derweil mit Nusplingen zu tun. Die Spiele:

RW Ebingen – Albstadt 2. Vor dem Start in diese Bezirksliga-Saison hätte wohl kaum einer erwartet, dass diese beiden Mannschaften aus Albstadt vorne mitmischen. Das U 23-Team des FC 07 hat sogar gute Chancen auf die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga. Doch auch Rot-Weiß Ebingen kann durchaus noch vorne angreifen. Dafür wäre aber ein Sieg im Albstadt-Derby nötig. Zu gerne würden die Ebinger den Nachbarn und Erzrivalen ärgern. Im Hinspiel trennten sich die beiden Albstädter Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden. Tipp: 1:1

Winterlingen – Hart/Owingen. Abstiegskampf pur ist in Winterlingen geboten. Sowohl der FCW als auch Hart/Owingen hängen im Tabellenkeller fest. Der Verlierer der Partie sieht schweren Wochen entgegen. In der Hinrunde gab es zwischen diesen beiden Teams keinen Sieger, das Spiel endete damals mit einem torlosen Remis. Tipp: 1:1

Steinhofen – Trillfingen. Der FC Steinhofen hat keinen guten Start ins neue Jahr erwischt. Nach der Winterpause gelang dem FCS bisher nur ein Sieg. Vier Punkte aus fünf Spielen ist die magere Ausbeute der Steinhofener in diesem Jahr. Zuletzt setzte es drei Niederlagen in Folge. Nach dem 0:2 in Ebingen und der 2:3-Heimniederlage gegen Winterlingen gab es am Sonntag eine 0:3-Schlappe in Bitz. Gegen das Topteam aus Trillfingen wird es schwer werden, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Tipp: 1:3

Dotternhausen – Nusplingen. Der SV Dotternhausen lieferte sich am vergangenen Wochenende ein torreiches Duell mit dem TSV Harthausen (Endstand: 3:3). Zudem war er gestern im Nachholspiel gegen den FC 07 Albstadt 2 im Einsatz. Nusplingen hatte sowohl am Sonntag als auch am Donnerstag kein Spiel zu bestreiten. Tipp: 1:1

Erlaheim – Bitz. Beide Mannschaften konnten ihre zurückliegenden Spiele für sich entscheiden. Erlaheim überraschte mit einem 3:0-Sieg in Gruol, Bitz setzte sich mit demselben Ergebnis gegen Steinhofen durch. Gerne würden die Erlaheimer ihren 4:2-Erfolg aus der Hinrunde wiederholen. Tipp: 2:1

Rangendingen – Harthausen. In Rangendingen geht das Abstiegsgespenst um. Um dieses zu vertreiben, muss der SVR in seinen verbleibenden acht Spielen ordentlich Punkte sammeln. Das Team braucht also unbedingt ein Erfolgserlebnis und wo sonst als zu Hause sollen die Zähler für den Klassenerhalt geholt werden? Harthausen, das sich im Hinspiel mit 5:0 durchsetzte, sollte sich warm anziehen. Tipp: 1:0

Stetten/Haigerloch – Burladingen. Der SV Stetten/Haigerloch musste zuletzt beim Spitzenteam FC 07 Albstadt 2 antreten. Dort gab es aber nichts zu holen. Der SVS unterlag mit 0:3. Burladingen hingegen war am Sonntag mit 2:0 gegen Rangendingen erfolgreich. Die Grün-Weißen werden sich zu Hause ins Zeug legen und einen Heimerfolg anstreben. Tipp: 2:1

Dotternhausen rettet einen Punkt

Der SV Dotternhausen hat es am Donnerstag im Nachholspiel verpasst mit dem Spitzenreiter FC 07 Albstadt 2 gleichzuziehen. Das Topspiel zwischen dem Primus und dem Verfolger SVD endete 1:1. Dabei gingen die Albstädter vor heimischer Kulisse durch einen Elfmetertreffer von Georgis Tiktapanidis im ersten Durchgang mit 1:0 in Führung (45. Minute). Dotternhausen gelang erst auf den letzten Drücker durch Thomas Meyer der Ausgleich (90.).