Zollernalbkreis Kreisliga A 1: Den Spitzenreiter hat’s erwischt

Keinen Sieger gab es bei der Partie zwischen der Reserve des TSV Harthausen und dem FC Pfeffingen. Die Albstädter gaben in der zweiten Halbzeit eine 2:0-Führung aus der Hand, das Spiel endete 2:2-Unentschieden.
Keinen Sieger gab es bei der Partie zwischen der Reserve des TSV Harthausen und dem FC Pfeffingen. Die Albstädter gaben in der zweiten Halbzeit eine 2:0-Führung aus der Hand, das Spiel endete 2:2-Unentschieden. © Foto: Moschkon
Zollernalbkreis / Matthias Zahner 06.04.2018
Die Spielgemeinschaft macht durch den Sieg in Heinstetten das Titelrennen in der Kreisliga A 1 wieder spannend.

Nun hat es also auch den Spitzenreiter erwischt: Der SV Heinstetten musste sich am Donnerstagabend im Nachholspiel dem Tabellenzweiten SG Obern-heim/Nusplingen 2 mit 3:1 geschlagen geben. Die Spiele:

Heinstetten – Obernheim/Nusplingen 2 1:3 (0:1). Die Spielgemeinschaft fand gut in die Partie und erzielte das 1:0. Nach 15 Minuten nahm der Tabellenführer das Heft in die Hand und war die spielbestimmende Mannschaft. Gäste-Torhüter Kevin Schmieder verhinderte durch Glanzparaden den Ausgleich. Nach der Pause kamen die Hausherren zum verdienten 1:1. Danach war es ein offener Schlagabtausch, bei dem die SG das bessere Ende für sich hatte. „Für uns war es ein glücklicher Sieg. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf entsprochen“, sagte SG-Trainer Enrico Sisto.

Tore: 0:1 Wizemann (10.), 1:1 Marc Raitze (46.), 1:2 Villing (86.), 1:3 Ullmann (90.+4).

TS Winterlingen – Tieringen 0:3 (0:1). Einen überaus verdienten Sieg landete der SV Tieringen gegen Türkspor Winterlingen. Von Beginn an machten die Gäste Druck und gingen bereits in der neunten Minute mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause vergab Tieringen weitere vier hundertprozentige Möglichkeiten. Türkspor kam in den gesamten 90 Minuten nur einmal gefährlich vor das Gehäuse der Tieringer. Bis zum 2:0 durch Fabian Jaber witterte Winterlingen seine Chance auf den Ausgleich. Danach war der Wille der Hausherren gebrochen.

Tore: 0:1 Deyhle (9.), 0:2 Jaber (67.), 0:3 Favella (76.).

Margrethausen – Hartheim 1:1 (0:0). Ein leistungsgerechtes Unentschieden gab es in Margrethausen. Nach drei Minuten hatte die Heimelf bei einem Lattentreffer Pech. In der zweiten Hälfte war Hartheim das aktivere Team und erzielte das 1:0. Zehn Minuten vor dem Ende gelang der TSG der verdiente Ausgleich.

Tore: 0:1 Hafner-Degen (65.), 1:1 Manas (80.).

Stein/Boll 2 – Zillhausen 4:2 (3:2). Zu viele ausgelassene Torchancen der Hausherren führten dazu, dass die Begegnung bis zum 4:2 in der 63. Minute durch Viktor Bensel auch zugunsten des Tabellenletzte hätte ausschlagen können. Dennoch war der Sieg für die Spielgemeinschaft hochverdient, da sie deutlich mehr Möglichkeiten verbuchte.

Tore: 1:0 Marcel Kostanzer (11.), 2:0 Kevin Bulach (12.), 2:1 Hetzel (28.), 2:2 Eric Botta (26.), 3:2 Marc Kostanzer (41.), 4:2 Bensel (63.).

Harthausen 2 – Pfeffingen 2:2 (0:1). Die Reserve des TSV Harthausen schaffte in der Schlussphase noch den Ausgleich. In der 36. Minute gingen die Gäste durch Nicolas Bühler in Front. Der war auch für das 2:0 verantwortlich. Doch der TSV schlug zurück.

Tore: 0:1, 0:2 Bühler (36.,70.), 1:2 Gläsle, 2:2 Rösch (90.+2).