Zollernalbkreis Kreisliga A2: Bisingen baut Serie aus

Die Kreisliga A2 geht in die Winterpause.
Die Kreisliga A2 geht in die Winterpause. © Foto: SWP
Zollernalbkreis / Eugen Merz 26.11.2018

Killertal – Leidringen 1:0 (1:0). Killertal kam zunächst besser ins Spiel und spielte sich einige Chancen heraus. Die Spvgg war bemüht, kam aber zu keinen zwingenden Aktionen. Auch nach der Pause war der FCK dem 2:0 näher als Leidringen dem Ausgleich.

Tor: 1:0 Würzinger (40.).

Stetten/Salmendingen – Boll/ Stein 1:3 (0:1). Stetten/Salmendingen hatte spielerische Vorteile und das nötige Glück. Kurz vor der Pause gelang der Führungstreffer. Im zweiten Durchgang war die Partie ausgeglichen. Die Hausherren waren bemüht, das Spiel zu drehen, doch blieb vieles nur Stückwerk.

Tore: 0:1 Medde (40.), 0:2 Kraus (55./Elfmeter), 0:3 Uhl (70.), 1:3 Arnold (80.).

Grosselfingen – Burladingen 2 7:0 (3:0). Einbahnstraßenfußball gab es in Grosselfingen. Die Gastgeber waren in allen Belangen überlegen, Burladingen 2 hatte nicht die Mittel, entscheidend dagegenzuhalten. So fielen die Tore in regelmäßigem Rhythmus.

Tore: 1:0 A. Dehner (21.), 2:0 Lenhart (31.), 3:0 A. Dehner (35.), 4:0 Weber (52.), 5:0 Buckenmaier (60.), 6:0 A. Dehner (85.), 7:0 Beck (90./Elfmeter).

Geislingen – Bisingen 0:2 (0:1). Auch Geislingen konnte Bisingen nicht stoppen. Die Partie war in den ersten 45 Minuten ausgeglichen. Die besseren Chancen boten sich aber dem Spitzenreiter. Nach der Pause übernahmen die Hausherren das Kommando und kamen zu guten Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben.

Tore: 0:1 Muuhs (31.), 0:2 Mäurle (88.).

Weildorf/Bittelbronn – Onstmettingen 5:1 (3:1). Die SG war die spielerisch bessere Mannschaft, die das Match kontrollierte. Onstmettingen wehrte sich aber nach Kräften und spielte über weite Strecken gut mit.

Tore: 1:0 Schneider (20.), 2:0 Nota (36.), 2:1 Adel (40.), 3:1 Schneider (44.), 4:1 Mann (71.), 5:1 Arslan (86.).

Heiligenzimmern – Gauselfingen/Hausen i.K. 3:0 (2:0). Insbesondere in der ersten Hälfte zeigte Heiligenzimmern eine ansprechende Leistung. Mit den zwei schnellen Toren im Rücken beherrschte die Heimelf Ball und Gegner. Und nach dem dritten Treffer des SVH war endgültig alles klar.

Tore: 1:0 D. Bisinger (8.), 2:0 M. Bisinger (13.), 3:0 Hafner (71.).

Rosenfeld – Heselwangen 1:0 (1:0). Die Gastgeber erarbeiteten sich von Beginn an ein Übergewicht. Heselwangen war mit gelegentlichen Kontern gefährlich Auch nach der Pause blieb der SVR dominierend, versäumte es aber, das 2:0 zu machen.

Tor: 1:0 Bertsch (44.). Eugen Merz

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel