Zollernalbkreis Kreisliga A 2: Heiligenzimmern erkämpft Unentschieden

Unentschieden endete für den TV Melchingen das vorerst letzte Spiel in der Kreisliga A 2. Der SV Heiligenzimmern machte dem Meister das Leben schwer und wurde mit einem 0:0 belohnt.
Unentschieden endete für den TV Melchingen das vorerst letzte Spiel in der Kreisliga A 2. Der SV Heiligenzimmern machte dem Meister das Leben schwer und wurde mit einem 0:0 belohnt. © Foto: Moschkon
Zollernalbkreis / Eugen Merz 11.06.2018
Der FC Onstmettingen kassierte in der Kreisliga A 2 eine klare Pleite vor dem Relegationsspiel.

Während Meister Melchingen gegen Heiligenzimern nicht über ein 0:0 hinauskam, schoss sich Hechingen für die Aufstiegsspiele warm. Weilheim/Friedrichstraße verlor zum Abschied.

Die Spiele:

Killertal – Stetten/Salmendingen 0:2 (0:0). Das Spiel war ausgeglichen, beide Mannschaften kamen zu Chancen. Nach einer torlosen ersten Spielhälfte setzte sich auch nach dem Wiederanpfiff der offene Schlagabtausch fort. Der FCS nutzte seine Möglichkeiten besser.

Tore: 0:1 Akbaba (52.), 0:2 Arnold (63.).

Gauselfingen/Hausen i.K. – Weilheim/Friedrichstraße 6:0 (3:0). Eine einseitige Sache war die Partie in Gauselfingen. Die Einheimischen waren von Beginn an die tonangebende und bessere Mannschaft. So war der Erfolg auch in dieser Höhe verdient.

Tore: 1:0, 2:0 Sarigülle (21., 28.), 3:0 Ruff (29.), 4:0 Amann (51.), 5:0 Di Giovanni (55.), 6:0 Bogenschütz (59.).

Hechingen – Leidringen 6:2 (4:1). Die Zollernstädter haben sich auf das Entscheidungsspiel am kommenden Samstag gegen Tieringen eingeschossen. Der FCH diktierte von Beginn an das Geschehen und ließ nie einen Zweifel am Sieg aufkommen.

Tore: 1:0 Joakimidis (14.), 2:0 Wagner (15.), 3:0 Dehner (27.), 4:0 Hölle (29./Eigentor), 4:1 Seemann (33.), 5:1 Bektas (71.), 5:2 Seemann (84.), 6:2 Bektas (86.).

Grosselfingen – Burladingen 2 4:0 (2:0). In der Anfangsphase konnte der Gast die Partie noch offen gestalten. Mit zunehmender Spieldauer übernahm Grosselfingen dann das Kommando. Auch in der zweiten Halbzeit setzte sich die Dominanz der Gastgeber fort.

Tore: 1:0 Schwabenthan (19.), 2:0 Dehner (32.), 3:0 Rodriques (68.), 4:0 Schwabenthan (72.).

Onstmettingen – Rosenfeld 0:4 (0:3). Rosenfeld stellte an diesem Tage die in allen Belangen bessere Mannschaft. Der Gast war sowohl läuferisch als auch spielerisch im Vorteil. So entwickelte sich eine eindeutige Angelegenheit.

Tore: 0:1 Bertsch (30.), 0:2 Mayer (38.) 0:3 Voigt (44.), 0:4 Bertsch (85.).

Boll/Stein 2 – Weildorf/Bittelbronn 3:0 (1:0). Im ersten Durchgang begegneten sich die beiden Kontrahenten auf Augenhöhe. In der zweiten Spielhälfte bestimmte zunächst Weildorf/Bittelbronn 20 Minuten lang das Geschehen. Erst in der Schlussphase kamen die Hausherren wieder stärker auf und sicherten den Sieg.

Tore: 1:0 Uhl (36.), 2:0 Kraus (77.), 3:0 Uhl (83.).

Heiligenzimmern – Melchingen 0:0. Der Gast begann die Partie stürmisch, doch Heiligenzimmerns Keeper erwischte einen starken Tag. In der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren besser ins Spiel. Sie erarbeiteten sich nun Vorteile und verdienten sich den Punktgewinn.

Tore: Fehlanzeige.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel