Zollernalbkreis Kreisliga A 1: Stein/Boll 2 feiert wichtigen Sieg

Eine Punkteteilung gab es im Topspiel der Kreisliga A 1. Zweimal legte Obernheim/Nusplingen 2 gegen Tieringen vor, zweimal konnten die SV-Kicker aber wieder egalisieren.
Eine Punkteteilung gab es im Topspiel der Kreisliga A 1. Zweimal legte Obernheim/Nusplingen 2 gegen Tieringen vor, zweimal konnten die SV-Kicker aber wieder egalisieren. © Foto: Fuhrmann
Zollernalbkreis / Nicolas Bühler 04.06.2018

Im Abstiegskampf in der Kreisliga A 1 feierte Stein/Boll 2 einen wichtigen Sieg, während Harthausens Reserve eine Pleite einstecken musste. Im Topspiel gab es zwischen Tieringen und Obernheim/ Nusplingen 2 keinen Sieger.

Die Spiele:

Harthausen 2 – Benzingen 0:3 (0:0). Harthausen musste im Kampf um die Relegation einen herben Rückschlag hinnehmen. Im ersten Durchgang taten sich beide Teams zunächst schwer, Torchancen waren Mangelware. Nach dem Seitenwechsel kam Benzingen besser aus der Kabine und ging folgerichtig in Führung.

Tore: 0:1 Huber (52.), 0:2 Trappel (84.), 0:3 Kuschewski (89.).

Stein/Boll 2 – Pfeffingen 2:1 (1:0). Nach der bitteren Niederlage im Bezirkspokalfinale tat sich Pfeffingen gegen den Abstiegskandidaten Stein/Boll 2 zunächst schwer und lag zur Pause verdient zurück. In Durchgang zwei nahm Pfeffingen mehr Fahrt auf und glich aus. Am Ende siegten aber dennoch die Hausherren. „Im ersten Durchgang waren wir zu schwach, nach dem Seitenwechsel waren wir die spielbestimmende Mannschaft. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, befand FCP-Coach Marc Haasis.

Tore: 1:0 Konstanzer (28.), 1:1 Bitzer (54.), 2:1 Bensel (80.).

Tieringen – Obernheim/Nusplingen 2 2:2 (2:2). Im Topspiel gingen die Gäste durch einen abgefälschten Freistoß in Führung. Doch die Antwort der Heimmannschaft ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Torwartfehler lagen die Gäste erneut in Führung, doch die Tieringer schafften noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel hatte Tieringen etwas mehr vom Spiel, Chancen waren aber Mangelware.

Tore: 0:1 Veeser (13.), 1:1 Korkut (37.), 1:2 Friz (43.), 2:2 Deyhle (45.).

Frommern – Hartheim 1:3 (0:2). Die Gäste hatten von Anfang an mehr von der Partie, zeigten sich aber im letzten Abschnitt nicht zwingend genug. Nach 37 Minuten ging der SVH dann in Führung – und baute diese bis zur Pause noch weiter aus. Nach dem Seitenwechsel verwaltete Hartheim das Ergebnis und konnte kurz vor dem Ende endgültig den Deckel draufmachen. Frommern gelang in der letzten Minute immerhin noch der Ehrentreffer.

Tore: 0:1 Leder (37.), 0:2, 0:3 Knaus (45., 87.), 1:3 Rau (90.).

Stetten a. k. M./Schwenningen – Schömberg 2:2 (0:2). Im Spiel zwischen der Spielgemeinschaft aus Stetten und der TG Schömberg gab es keinen Sieger. Schömberg konnte in Durchgang eins die Führung übernehmen, war später dem Druck nicht mehr gewachsen. „Wir waren in der zweiten Halbzeit nicht clever genug“, monierte TG-Spielertrainer Sebastian Kellner.

Margrethausen – Jadran Balingen 3:2 (1:2). In einer umkämpften Partie erwischte die TSG den besseren Start und führte rasch mit 1:0. Doch die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Kurz vor der Halbzeit ging Jadran noch in Führung. Im zweiten Durchgang drückte Margrethausen auf den Ausgleich. Doch es gelang sogar noch mehr: Durch einen Doppelschlag von Top-Torjäger Gökkaya stand die TSG am Ende sogar als Sieger da.

Tore: 1:0 Hofacker (16.), 1:1 Bilaver (18.), 1:2 Galic (44.), 2:2, 3:2 Gökkaya (74., 89.).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel