Viel vorgenommen hatte sich der TSV Trillfingen beim Kellerduell beim SV Kehlen. Doch letztlich mussten sich die Wollensack-Kicker auch im achten Landesligaspiel mit 0:5 geschlagen geben.

Zunächst war die Partie ausgeglichen, doch dann sprang der Ball an die Hand eines TSV-Verteidigers. Den Strafstoß verwandelte David Bernhard (12. Minute). Bis zur Pause zeigte sich Trillfingen auf Augenhöhe, Höhepunkte blieben aber Mangelware.

Mit einem Strafstoß fing alles an

Zu Beginn des zweiten Durchgangs folgte dann schnell die Entscheidung: Dominik Blaser (52.) und Andre Stetter (56.) stellten auf 3:0 für Kehlen. Danach wurde es noch deutlicher.

Tore: 1:0 Bernhard (12./Elfmeter), 2:0 Blaser (52.), 3:0 Stetter (56.), 4:0 Klawitter (69.), 5:0 Bönnig (86.).

Zuschauer: 150.

Das könnte dich auch interessieren:

Aalen/Balingen