Es war ein spannendes Finale, das die Zuschauer am Samstag beim Sport-Mabitz-Cup in der Burladinger Trigema-Arena verfolgen durften. Der Bezirksligist Rot-Weiß Ebingen hatte dabei den TSV Strassberg am Rande einer Niederlage. Der Favorit, der in der Landesliga aktuell mit 35 Punkten auf Tabellenplatz vier und in Schlagdistanz zum Aufstiegs-Relegationsplatz liegt, wankte kurz, fiel aber nicht.

Peters hält TSV im Spiel

Mit einer konzentrierten Defensivleistung und einem sehr guten Kevin Peters im eigenen Kasten konnte der TSV die wütenden Angriffe der Ebinger abwehren. Der Bezirksligist setzte dabei auf die Taktik, den eigenen Keeper als fünften Feldspieler mit ins Offensivspiel einzubinden und so Überzahl zu schaffen.
Am Ende sollte dieser Schachzug jedoch nicht belohnt werden, da Moritz Binder und Pietro Fiorenza kurz vor Schluss mit ihrem Doppelschlag in der vorletzten Spielminute die Partie für den Turnierfavoriten entschieden. Der Treffer zum 1:2-Endstand erzielte FV-Akteur Sinisa Stanojevic per Strafstoß mit dem Schlusspfiff.
„Der 7:1-Auftakterfolg gegen den TSV Boll war für uns immens wichtig, weil wir beim Turnier in Balingen den Start komplett verschlafen haben und deswegen auch schon in der Vorrunde völlig zurecht ausgeschieden sind. Nun konnten wir die Gruppenphase souverän gestalten und mit drei Siegen auch verdient ins Viertelfinale einziehen und dabei einen guten Fußball zeigen. Das 7:1 gegen Bronnen und das anschließende 4:1 im Halbfinale gegen Benzingen waren dann richtig gute Leistungen, um ins Finale zu kommen. Dort wollten wir dann defensiv gut stehen und bei eigenem Angriff zielstrebig nach vorne spielen, was uns erst gegen Ende mit Erfolg gelang. Nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass der Sieg über das Turnier hinweg betrachtet, verdient ist“, so ein glücklicher TSV-Coach Stefan Bach. Mit dem Turniersieg endet das Hallen-Engagement der Straßberger, die am 16. Januar in die Wintervorbereitung einsteigen, um für den Auftakt am 5. März gegen den FC Ostrach bestens gewappnet zu sein.

Torreiches kleines Finale

Im Spiel um den dritten Platz ging es torreicher zu. Die schnelle 2:0-Führung des TV Melchingen durch Sebastian Hascher und Tim Ulmer drehten Luca Belz, Thomas Weißenbach und Florian Bantle innerhalb von 100 Sekunden. Der TVM zeigte sich jedoch nur kurz geschockt und stellte seinerseits mit einem Dreierpack durch Christoph Neuok, Sebastian Hascher und Christoph Schäfer auf 5:3 und die Weichen damit auf Sieg. Der Anschlusstreffer zum 4:5 durch Florian Bantle brachte nochmals Spannung in die Partie. Durch die Herausnahme des eigenen Keepers hatte dann aber Christoph Schäfer nach Ballgewinn keine Mühe, das Spielgerät im leeren Tor unterzubringen und so den 6:4-Sieg einzutüten, der zugleich den dritten Platz sicherstellte. In 31 Partien sahen die Zuschauer in Burladingen 173 Tore.
Beim traditionellen Dreikönigsturnier des SV Rot-Weiß Haigerloch zeigte der Bezirksligist SV Grün-Weiß Stetten eine starke Leistung und sicherte sich mit drei Siegen über den SF Sickingen (8:0), die SG Weildorf/Bittelbronn II (2:0) und die SG Haigerloch/Trillfingen II (3:1) souverän das Ticket für das Halbfinale. Dort wartete mit Trillfingen als Landesliga-Vertreter ein schwerer Gegner, der jedoch mit einer souveränen Leistung (3:1) bezwungen werden konnte. Im anschließenden Finale hatten die Kicker aus der Felsenstadt dann ebenfalls den besseren Zugriff und bezwangen so die SG Weildorf/Bittlebronn I mit 3:0.
Insgesamt war es ein torreiches und faires Turnier. In den 18 Begegnungen fielen 60 Tore, was einem Schnitt von 3,3 Treffern pro Partie entspricht. Zudem kamen die Schiedsrichter ohne Platzverweise aus. Die Torschützenkanone mussten sich am Ende drei Akteure teilen. Lucas Butz, Tobias Seibold (beide SV Grün-Weiß Stetten) und Silas Tantur (TSG Wittershausen) kamen in der Endabrechnung auf je vier erzielte Treffer.
Auch die Veranstalter zeigten sich zufrieden. Turnier-Orga-Chef Thomas Fischer sprach von einem „erfolgreichen Turnier“ und auch der Zuschauerzuspruch sei sehr gut gewesen. 

Hallenturnier beim 1. FC Burladingen

Viertelfinale
FC Wessingen gegen
TSV Benzingen 0:3
FW Ebingen I gegen
SV Heselwangen 2:0
TV Melchingen gegen
TSV Boll 8:2
TSV Straßberg gegen
SV Bronnen 7:1
Halbfinale
RW Ebingen I gegen
TV Melchingen 5:2
TSV Benzingen gegen
TSV Straßberg 1:4
Spiel um Platz 3
TV Melchingen gegen
TSV Benzingen 6:4
Finale
TSV Straßberg gegen
RW Ebingen I 2:1

Hallenturnier beim SV Rot-Weiß Haigerloch

Halbfinale
SV Grün-Weiß-Stetten gegen
TSV Trillfingen 3:1
SG Weildorf/Bittelbronn I gegen
SG Weildorf/Bittelbronn II 1:0
Spiel um Platz 7
SGM Zimmern II/Horgen I gegen
SF Sickingen 4:0
Spiel um Platz 5
TSG Wittershausen gegen
SGM Haigerloch/Trillfingen II 3:0
Spiel um Platz 3
TSV Trillfingen gegen
SG Weildorf/Bittelbronn II 3:0
Finale
SV Grün-Weiß Stetten gegen
SG Weildorf/Bittelbronn I 3:0