Die grün-weißen Kicker vom SV Stetten starteten am vergangenen Freitag mit der Saisonvorbereitung und präsentierten ihre Neuzugänge.

Mit dem neuen Spielertrainer Lukas Wuzik – vorher Trainer beim SV Eutingen und beim SV Wittendorf – möchte der Tabellenzehnte der abgelaufenen Bezirksliga-Saison versuchen, in dieser Saison mit attraktivem und variablen Fußball wieder erfolgreich zu sein.

Dem SVS ist es gelungen, mit Ali Kaan Altay, Nico Schneider und Manuel Hauke drei Eigengewächse zurückzuholen sowie mit Kemal Alsahan einen jungen, motivierten Spieler zu verpflichten. Zusammen mit dem Trainer Lukas Wuzik konnte der SV Stetten somit den Kader breiter aufstellen.

Endgültig rücken die A-Jugendlichen Marius Schler, Lucas Butz, Simon Butz und Nico Kienzle zu den Aktiven auf, die bereits vergangene Runde fester Bestandteil der I. Mannschaft waren.

Durchschnittsalter: 23 Jahre

Zudem konnte mit Rolf Pfeffer ein Betreuer gefunden werden, der den Trainer und die Mannschaft zukünftig unterstützen wird.

Mit einem Durchschnittsalter von knapp 23 Jahren startet der ehemalige Landesligist die neue Bezirksliga-Saison. Die Aufgabe des neuen Trainers Lukas Wuzik wird sein, die vielen jungen Spielern zu formen sowie die Mannschaft weiterzubringen.

Eyachpokal wird zum Härtetest

Nach der tollen Rückrunde und dem Erfolg beim Stetten-Turnier, der die Mannschaft nochmal zusammengeschweißt hat, ist das Ziel für die kommende Saison, vorne mitzuspielen und den ein oder anderen Favoriten zu ärgern.

Mit dem Eyachpokalturnier in Owingen am kommenden Wochenende steht auch gleich ein erster Härtetest für den neuen Kommandogeber und das junge Team auf dem Programm.