Boll Frank Schneider wird neuer Trainer

Frank Schneider
Frank Schneider © Foto: Archiv
Boll / SWP 08.02.2018
Frank Schneider wird ab Juli das Kreisliga A-Team der SG TSV Boll/TSV Stein 2 übernehmen.

Der 48-jährige Wessinger ist unterm Zoller kein Unbekannter: Von 1995 bis 2001 war er bereits als Spieler in der Bezirksliga aktiv und in der Saison 2000/2001 als Co-Trainer. Als Trainer coachte er unter anderem die SG Weildorf/Bittelbronn, den FC Stein­hofen, den FC Grosselfingen und den TSV Geislingen, bei welchem er mit dem Aufstieg in die Bezirksliga seinen größten Erfolg hatte. Zuletzt war er bei der 2. Mannschaft des TSV Frommern aktiv, bevor er eine berufliche Pause einlegte.

„Wir wollen mittelfristig wieder zurück in die Bezirksliga“, sind sich Spielleiter Timo Gulde und Abteilungsleiter Thorsten Demer einig. Dieses Ziel soll überwiegend mit Spielern aus dem eigenen Nachwuchs erreicht werden, ergänzt um wenige externe Verstärkungen, die aber eine Bindung zum Verein haben sollen. Genau hier sehen die Verantwortlichen die Stärken von Schneider: „Frank hat einen sehr engen Bezug zu Boll und unserem Umfeld und ist auch bei unseren älteren Nachwuchsjahrgängen kein Unbekannter. Mit seiner Art und seinem Auftreten passt er perfekt in unser Anforderungsprofil.“

So ganz ist das Ziel Bezirksliga aber auch in dieser Saison noch nicht abgehakt. Trotz fünf Punkten Rückstand (bei einem ausgetragenen Spiel mehr) auf den FC Hechingen und den TV Melchingen will das Team unter Coach Oli Krämer nochmal angreifen. „Der Rückstand ist fast schon zu groß, aber sollten die Mannschaften vor uns wider Erwarten schwächeln, wollen wir da sein.“