Trillfingen – Ebingen 0:0. Das 0:0 zwischen dem TSV Trillfingen und dem FV Rot-Weiß Ebingen war gewiss kein Fußball-Leckerbissen. Die Teams neutralisierten sich weitestgehend. Die Hausherren hatten allerdings die klareren Möglichkeiten, mussten aber in der Endphase das Remis mit neun Mann noch über die Zeit retten.
Tore: Fehlanzeige
Heinstetten – Nusplingen/ Obernheim 2:2 (1:1). Beide Mannschaften kämpften um jeden Meter Boden. Heinstetten besann sich auf seine Tugenden und hielt gut dagegen. Die SG ihrerseits versuchte immer wieder Nadelstiche zu setzen. Aber auch in der zweiten Spielhälfte konnte sich kein Team entscheidend absetzen.
Tore:0:1 Siber (12.), 1:1 Riester (21.), 1:2 Henssler (61.), 2:2 Strobel (87.).
Hechingen – Burladingen 2:2 (0:1). Hechingen spielte in den ersten 45 Minuten überlegen und kam zu Chancen. Diese blieben ungenutzt und so geriet der FCH mit 0:1 in Rückstand. Nach der Halbzeitpause machte der Gastgeber Druck, musste aber das 0:2 hinnehmen. Trotzdem machten die Zollernstädter weiter und wurden für ihre Moral belohnt.
Tore: 0:1 Andricic (31.), 0:2 Cavic (54.), 1:2, 2:2 Wagner (55., 59.).
Harthausen – Melchingen 3:0 (0:0). Im ersten Durchgang hielt Melchingen gegen die Scher-Kicker mit. Harthausen nutzte die wenigen herausgespielten Chancen nicht. Nach dem Seitenwechsel erhöhte sich der Druck auf den TVM. Torwart Moritz Euchner bewahrte seine Mannschaft lange Zeit mit tollen Paraden vor einem Rückstand. Doch schlug sich die andauernde TSV-Dominanz in den Treffern nieder.
Tore:1:0 Baur (68.,), 2:0 Maier (76./ Elfmeter), 3:0 Gratz (82.).
Steinhofen – Gruol 1:5 (1:1). Das Ergebnis spiegelt den wahren Spielverlauf nicht wider und ist zu hoch ausgefallen. Über weite Strecken konnte Steinhofen gut mithalten und die Partie war ausgeglichen. Gruol war aber effektiver vor dem Tor.
Tore:1:0 Özek (25.), 1:1 Schmid (44.), 1:2 Kohle (52.), 1:3 Schmid (73.), 1:4, 1:5 Kohle (78., 89.).
Erlaheim – Albstadt 2 2:3 (1:1). Albstadt spielte überlegen und hatte ein Chancenplus. Die Erlaheimer zeigten eine kämpferisch und einsatzmäßig ansprechende Leistung. Auch nach dem Wiederanpfiff spielte der SVE beherzt mit und kämpfte um einen Zähler, allerdings waren alle Bemühungen vergebens.
Tore: 1:0 Roller (2./Eigentor), 1:1, 1:2 Conzelmann (27., 61.), 2:2 Welte (72.), 2:3 Conzelmann (88.).
Rangendingen - Stetten/Haigerloch 0:3 (0:1). Beide Mannschaften zeigten ein kampfbetontes Spiel, in dem die spielerische Linie teilweise fehlte. Bis zur Halbzeitpause waren die Spielanteile gleichmäßig verteilt. Im zweiten Durchgang war der SVS etwas konsequenter und siegte am Ende nicht unverdient.
Tore:0:1 Schneider (21.), 0:2 Beilharz (47.), 0:3 Schneider (65.).