Zollernalbkreis Bezirksliga: Steinhofen dreht Rückstand

In einer unterhaltsamen Partie machten in Steinhofen der treffsichere Nexhat Bajraktaraj und ein wacher Torhüter Deniz Sakat den Unterschied.
In einer unterhaltsamen Partie machten in Steinhofen der treffsichere Nexhat Bajraktaraj und ein wacher Torhüter Deniz Sakat den Unterschied. © Foto: Moschkon
Zollernalbkreis / Anna Wittmershaus/Eugen Merz 10.09.2018
Ebingen feierte gegen Hart/Owingen den nächsten Kantersieg und bleibt an der Spitze der Bezirksliga.

Der Start in die Bezirksliga ist sowohl Steinhofen als auch Stetten/Haigerloch nicht gelungen. Mit drei beziehungsweise einem Zähler standen die Teams vor der Partie am Sonntag da. Für beide waren somit drei Punkte fast schon Pflicht. In einer unterhaltsamen Partie machten in Steinhofen der treffsichere Nexhat Bajraktaraj und ein wacher Torhüter Deniz Sakat den Unterschied. Das Duo war maßgeblich dafür verantwortlich, dass der FCS in dieser recht ausgeglichenen Begegnung den SV Stetten/ Haigerloch mit 4:1 bezwang.

Tore: 0:1 Beilharz (24./Elfmeter), 1:1, 2:1 3:1 Bajraktaraj (39., 41., 69.), 4:1 Karaoglanoglu.

Hechingen – Heinstetten 3:2 (1:1). In einem ausgeglichenen Spiel feierten die Zollerstädter am Ende noch einen glücklichen Sieg. Die Partie war auf beiden Seiten geprägt durch viele Fehler. Hechingen war optisch überlegen, doch blieben die Gäste mit ihren Kontern stets gefährlich. Erst in den letzten Minuten konnte der FCH das Spiel noch zu seinen Gunsten drehen.

Tore: 0:1 Krauß (20.), 1:1 Natke (45.), 1:2 Riester (66.), 2:2, 3:2 Sarmusak (90.+1, 90.+3).

Albstadt 2 – Burladingen 6:0 (4:0). Die Hausherren gaben von Beginn an den Ton an. Allerdings profitierten die Blau-Weißen in den ersten 45 Minuten auch von individuellen Fehlern der Gäste. Nach dem Wiederanpfiff ließen die Gastgeber dann keine Zweifel mehr aufkommen und dominierten weiter das Geschehen. Am Ende stand ein verdienter Sieg für Albstadts „Zweite“.

Tore: 1:0 Remche (16.), 2:0 Matur (17.), 3:0 Tiktapanidis (31.), 4:0, 5:0 Conzelmann (36., 73.), 6:0 Nebrigic (87.).

Erlaheim – Nusplingen/Obern?heim 1:4 (1:0). Im ersten Durchgang war das Spiel ausgeglichen und keines der beiden Teams konnte sich entscheidende Vorteile heraus spielen. Die Ausgeglichenheit blieb bis zur 60. Minute bestehen. Danach bauten die Platzherren ab und waren nicht mehr präsent. Das nutzte Nus?plingen/Obernheim ganz souverän und machte mit drei Treffern den Sieg perfekt.

Tore: 1:0 Eith (23.), 1:1 Mengis (47.), 1:2 Butz (64.), 1:3, 1:4 Horn (78., 83.).

Harthausen – Rangendingen 1:0 (0:0). Rangendingens kurzer Höhenflug wurde in Harthausen gestoppt. Das Spiel war über weite Strecken ausgeglichen, kein Team konnte sich absetzen. Nach der Führung der Scher-Kicker war der SVR zwar um den Ausgleich bemüht, blieb aber glücklos. Harthausen, das die knappe Führung verteidigte, kam auch noch zu Konterchancen.

Tor: 1:0 Czopiak (69.).

Hart/Owingen – Ebingen 0:7 (0:3). Eine klare Sache war die Partie in Owingen, die Gäste stellten das in allen Belangen überlegene Team. Hart/Owingen kam zur ersten aber auch einzigen Chance im Spiel. Ein Doppelschlag zum 0:3 brachte die Vorentscheidung. Danach dominierte Ebingen das Geschehen nach Belieben. Angriff auf Angriff rollte in Richtung Tor der Hausherren.

Tore: 0:1, 0:2 Fischer (15., 27.), 0:3, 0:4 Botta (28., 60.), 0:5 Henes (62.), 0:6 Fischer (77.), 0:7 Ilic (81.).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel