Zollernalbkreis Bezirksliga: Gruol patzt im Derby

Freudentänzchen bei den Scher-Kickern. Harthausen führt aktuell die Bezirksliga-Rangliste an, der Vorsprung auf Nusplingen/Obernheim beträgt aber nur zwei Zähler.
Freudentänzchen bei den Scher-Kickern. Harthausen führt aktuell die Bezirksliga-Rangliste an, der Vorsprung auf Nusplingen/Obernheim beträgt aber nur zwei Zähler. © Foto: Moschkon
Zollernalbkreis / Daniel Drach/Eugen Merz 26.11.2018

Harthausen – Ebingen 1:0 (1:0): Im Spitzenspiel der Bezirksliga besiegte der TSV Harthausen vor heimischer Kulisse den FV Rot-Weiß Ebingen knapp mit 1:0. Damit revanchierten sich die Scher-Kicker für die Pleite am ersten Spieltag. Seitdem hat der Tabellenführer nie mehr als einen Gegentreffer pro Partie hinnehmen müssen.

Tor: 1:0 Schuth (15.).

Heinstetten – Rangendingen 2:1 (0:1). Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf fuhr Neuling Heinstetten ein. In einer hart umkämpften Partie ging Rangendingen nicht unverdient in Führung. Nach dem schnellen Ausgleich kurz nach der Pause hatte der SVH die besseren Möglichkeiten. Am Ende stand ein verdienter Erfolg.

Tore:0:1 Madran (25.), 1:1 Riester (46.), 2:1 Strobel (68.).

Trillfingen – Stetten/Haigerloch 1:1 (0:1). Das Derby stand auf mittelmäßigem Niveau. Der Kampf überwog gegenüber den spielerischen Anteilen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Stetten ging schnell in Führung und erarbeitete sich in der Folge einige gute Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. Trillfingen tat sich in der Offensive schwer und war nicht zwingend genug.

Tore:0:1 Schneider (6.), 1:1 K. Krause (90.+5).

Hechingen – Nusplingen/ Obernheim 0:2 (0:2). In einem guten Spiel dominierten die Hausherren die erste halbe Stunde. Der Gast nutzte die Fehler der Gastgeber effektiv und ging durch einen Doppelschlag vor der Pause mit 2:0 in Führung. Nach dem Wiederanpfiff versuchten die Zollerstädter, das Spiel zu drehen. Die SG gewann nicht unverdient.

Tore:0:1 Siber (37.), 0:2 M Butz (40.).

Hart/Owingen – Gruol 3:0 (1:0). Den aufopferungsvoll kämpfenden Hausherren gelang die Überraschung des Spieltages. Die SG zeigte ihre bislang beste Saisonleistung. Gruol tat sich schwer und vergab in der ersten Hälfte eine Großchance. Nach dem 0:3 und in Unterzahl gab der SVG auf.

Tore:1:0 Sauter (26.), 2:0, 3:0 Gaksteder (48., 70.).

Steinhofen – Burladingen 3:6 (1:2). Zwei schwache Mannschaften duellierten sich in Steinhofen. Entsprechend war das Niveau mäßig. Von Beginn an gab es Chancen auf beiden Seiten. Beim Auswerten der Möglichkeiten war der Gast treffsicherer. Burladingen kam nach der Pause in regelmäßigen Abständen zu Treffern. Mann des Tages war Goran Andricic mit vier Treffern.

Tore:0:1 Andricic (16.), 1:1 Bajraktaraj (17.), 1:2, 1:3 Dockhorn (33., 53.), 1:4, 1:5 Andricic (66., 70.), 2:5 Bajraktaraj (72.), 2:6 Andricic (77.), 3:6 Gülveren (85.).

Erlaheim – Melchingen 5:2 (2:0). In einem spannenden Kellerduell waren die Teams darauf bedacht, nach vorne zu spielen. So boten sich zahlreiche Möglichkeiten auf beiden Seiten. Bei der Chancenauswertung zeigte sich der SVE konsequenter. Nach dem 4:0 war die Partie gelaufen.

Tore:1:0 Ott (10.), 2:0 Bosch (16.), 3:0 Hirt (53.), 4:0 Bosch (61.), 4:1 Wallenmaier (66.), 5:1 Bosch (87.), 5:2 K. Scholz (90.).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel