Gruol – Rangendingen 2:4 (1:2). Gruol begann stark, doch brach ein umstrittener Elfmeter den Hausherren das Genick. Die Partie war umkämpft, die Teams schenkten sich nichts. Auch in der zweiten Halbzeit gaben sich die Gastgeber nicht geschlagen.

Tore: 1:0 Pfister (13.), 1:1 Pflumm (17./Elfmeter), 1:2 Reisenauer (20.), 1:3 Pflumm (64.), 2:3 Stemmer (85.), 2:4 Kraus (90.).

Melchingen – Harthausen 0:5 (0:2). In den ersten 45 Minuten konnten die Platzherren noch gut mithalten. In der zweiten Hälfte übernahm dann Harthausen das Kommando. Nun war der Gast das klar bessere Team, der TVM kam zu keiner eigenen Chance.

Tore: 0:1, 0:2 Dockhorn (27., 37.), 0:3 Rösch (51.), 0:4 Dockhorn (62.) 0:5 Maier (90.).

Steinhofen – Heinstetten/ Hartheim/Unterdigisheim 0:2 (0:0). Das Spiel in Steinhofen war umkämpft. So entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Nach der Pause wurde es dann hitziger. Der FCS spielte weiter gut mit, doch zeigten sich die Gäste im Ausnutzen ihrer Chancen effizienter.

Tore: 0:1 Kraus (73.), 0:2 Riester (78.).

Dotternhausen – Winterlingen 5:2 (4:1). Die Gastgeberelf dominierte die ersten 20 Minuten und hätte bereits früh für klare Verhältnisse sorgen können. Danach blieb Dotternhausen zwar tonangebend, doch schlichen sich hin und wieder Leichtsinnsfehler ein. Auch in der zweiten Spielhälfte blieb das Mauz-Team am Drücker.

Tore: 1:0 Rontke (7.), 2:0 Mauz (13.), 3:0 Rontke (31.), 3:1 Draskovic (40.), 4:1 Schairer (45.), 4:2 Draskovic (63./ Elfmeter), 5:2 Meyer (69.).

Hart/Owingen – Obernheim/ Nusplingen 3:5 (2:1). Die Hausherren mussten stark ersatzgeschwächt antreten. So konnte die SG nicht an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Dennoch führte man zur Pause mit 2:1. In der zweiten Hälfte drehte der Aufsteiger die Partie zu seinen Gunsten.

Tore: 0:1 Fritz (3./Elfmeter), 1:1 Riester (17.), 2:1 Akbaba (24./Elfmeter), 2:2 Henssler (46.), 3:2 Akbaba (51.), 3:3 Zirn (60.), 3:4 Hausherr (65.), 3:5 Dehner (88.).

Bisingen – Hechingen 2:1 (0:0).

Die ersten 45 Minuten verliefen ausgeglichen. Es mangelte jedoch an Höhepunkten. Im zweiten Abschnitt war Bisingen das bessere Team, geriet aber unglücklich in Rückstand. Dennoch drehte die Heimelf die Partie. Aufgrund der Steigerung war der Sieg verdient.

Tore: 0:1 Letsch (64.), 1:1 Ebel (79.), 2:1 Diebold (85.).

Erlaheim – Ebingen 2:6.

Es war eine klare Angelegenheit in Erlaheim. Die stark ersatzgeschwächten Gastgeber präsentierten sich nur in den Anfangsminuten auf Augenhöhe mit den Rot-Weißen. Die Albstädter setzen sich mit 6:2 durch, gewannen auch in der Höhe verdient.

Tore: 0:1 Henes (15.), 0:2 Botta (22./ Elfmeter), 0:3 Henes (34.), 0:4 Botta (37.), 1:4 Bosch (40.), 1:5 Ilic (56./Elfmeter), 1:6 Fischer (72.), 2:6 Bosch (83.).