Hechingen – Hart/Owingen 6:1 (5:0)

Ordentlich den Frust von Seele geschossen hat sich der FC Hechingen im Bezirksliga-Heimspiel gegen die SG Hart/Owingen. Die Zollernstädter besiegten am Sonntag das Team von Spielertrainer Mehmet Akbaba mit 6:1.

Tore: 1:0 Dehner (9.), 2:0 Bektas (12.), 3:0 Dehner (16.), 4:0 Fechter (21./Eigentor), 5:0 E. Hajra (30.), 5:1, 6:1 Hoti (62./Eigentor, 75.).

Heinstetten/Hartheim/Unterdigisheim – Erlaheim 6:0 (4:0). Die Hausherren sorgten bereits nach zwei Minuten für klare Verhältnisse und gingen in Führung. Auch im Anschluss ließ die Dreier-SG nicht locker. Die Gäste aus Erlaheim machten sich durch teils haarsträubende individuelle Fehler das Leben selbst schwer.

Tore: 1:0 Knaus (2.), 2:0 Riester (12.), 3:0 Butz (29.), 4:0 Riester (43.), 5:0, 6:0 Knaus (61., 87.).

Ebingen – Melchingen 4:1 (0:0). Die Elf von Trainer Thomas Schaupp findet langsam in die Spur. Letztlich behielten die Schmeien-Kicker gegen Melchingen souverän die drei Punkte, auch wenn es zu Beginn der Partie die Gäste lange das 0:0 gehalten haben.

Tore: 1:0 Kayhan (45.+1), 2:0 Botta (56./Elfmeter), 3:0 Henes (60.), 4:0 Iacobello (80.), 4:1 Franceschini (82.).

Stetten/Haigerloch – Rangendingen 4:2 (3:0). Binnen vier Minuten zogen die Gastgeber dem Primus den Zahn, indem sie zwischen der 20. und 24. Minute auf 3:0 stellten. Die Stettener standen defensiv sicher und ließen kaum etwas anbrennen.

Tore: 1:0 Rago (20.), 2:0 Schweizer (22.), 3:0 Schneider (24.), 3:1 Bieger (60.), 4:1 Hauke (69.) 4:2 Reisenauer (71.).

Gruol – Bisingen 1:2 (1:0). Die Heim-Elf war in Hälfte eins das tonangebende Team. Das vermeintliche 2:0 durch Andreas Kohle wurde jedoch zur Verblüffung des SVG vom Schiedsrichter aberkannt. Nach Wiederanpfiff übernahmen die Gäste das Kommando.

Tore: 1:0 Göttler (23.), 1:1, 1:2 Kästle (52., 85.).

Obernheim/Nusplingen 2 – Dotternhausen 0:3 (0:1). Nach dem Sieg vergangene Woche beim Tabellenführer Rangendingen erledigte Dotternhausen auch in Obernheim seine Hausaufgaben. Kurz vor Schluss machten die Gäste den Deckel auf die Partie.

Tore: 0:1 Meyer (33.), 0:2 Schairer (62.), 0:3 Meyer (85.).

Winterlingen – Steinhofen 2:6 (0:2). Im Duell der Krisenteams behielten die Gäste klar die Oberhand. Zur Halbzeit lagen sie mit 2:0 in Front. Kurz keimte bei den Hausherren nochmal Hoffnung auf, doch nach dem dritten Gegentor fiel das Heimteam auseinander.

Tore: 0:1 Favella (26.), 0:2 Kelsch (29.), 1:2 Erdogan (49.), 1:3 Bajraktarei (62./Elfmeter), 1:4 Kelsch (66.), 1:5 Bajraktarei (72.), 1:6 D. Ampuero (75.), 2:6 Erdogan (78.). DV