Bezirksliga Aufsteiger Melchingen weiter ohne Erfolg

Deutlich setzte sich Trillfingen am vergangenen Wochenende gegen Rangendingen durch. Der erste „Dreier“ für den TSV, der zum Auftakt gegen Stetten/ Haigerloch nur zu einem 1:1 gekommen war.
Deutlich setzte sich Trillfingen am vergangenen Wochenende gegen Rangendingen durch. Der erste „Dreier“ für den TSV, der zum Auftakt gegen Stetten/ Haigerloch nur zu einem 1:1 gekommen war. © Foto: Fuhrmann
Zollernalbkreis / Eugen Merz 27.08.2018
Rot-Weiß Ebingen landet beim 4:0 gegen Steinhofen den zweiten Sieg und führt damit die Bezirksliga an.

Steinhofen – Ebingen 0:4 (0:1). Die Einheimischen hatten sich diese Aufgabe anders vorgestellt. Trotz intensiver Bemühungen musste sich Steinhofen den Albstädtern beugen. Nur in der Anfangsphase war das Match ausgeglichen, dann erarbeitete sich Rot-Weiß mehr Spielanteile.

Tore: 0:1 Botta (29./Elfmeter), 0:2 Henes (59.), 0:3, 0:4 Schick (81., 87.).

Hechingen – Stetten/Haigerloch 3:2 (1:2). In den ersten 45 Minuten spielten die Hechinger überlegen, lagen zur Pause aber trotzdem mit 1:2 zurück. Stetten kam aus dem Nichts zu seinen Treffern. Nach dem erneuten Hechinger Ausgleich in Durchgang zwei entwickelte sich in der Schlussphase ein offener Schlag-abtausch – mit dem glücklicheren Ende für den FCH.

Tore: 1:0 Hajra (25.), 1:1 Rago (35.), 1:2 Wagner (38.), 2:2 Joakimidis (65.), 3:2 Bektas (89.).

Albstadt 2 – Gruol 1:4 (1:3). Beide Mannschaften waren offensiv eingestellt und erspielten sich eine Fülle guter Möglichkeiten. Doch blieben in der Anfangsphase die Chancen ungenutzt. Albstadt konnte in der Folge in Führung gehen, doch drehte der Gast das Spiel bis zur Pause. Nach dem Wiederanpfiff gab Gruol die Führung nicht mehr aus der Hand.

Tore: 1:0 Conzelmann (21.), 1:1 Pfister (26.), 1:2 Kohle (31.), 1:3 Pfister (38.), 1:4 Haizmann (77.).

Trillfingen – Rangendingen 4:0 (2:0). Die Hausherren zeigten von Beginn an, wer der Herr auf dem eigenen Gelände ist. Angriff auf Angriff rollte in Richtung Gästetor. Rangendingen hatte an diesem Tag nicht die Mittel entscheidend dagegenzuhalten.

Tore: 1:0 Adrian Stehle (16.), 2:0, 3:0 Kai Krause (34., 54.), 4:0 Singer (78.).

Erlaheim – Burladingen 1:3 (1:1). Erlaheim schaffte es nicht, den Heimvorteil zu seinen Gunsten zu nutzen. Nach einer Viertelstunde fing sich der SVE ein Eigentor zum 0:1 ein. Dennoch blieben die Hausherren dran und schafften das 1:1. In der zweiten Spielhälfte war die Partie weiter spannend, doch nutzte Burladingen zwei Standards zu seinen weiteren Toren.

Tore: 0:1 Hirt (13./Eigentor), 1:1 Binanzer (45.), 1:2, 1:3 Dockhorn (64., 90.).

Hart/Owingen – Melchingen 3:0 (1:0). Auch im zweiten Spiel nach dem Aufstieg gab es für Melchingen nichts zu holen. Die ersatzgeschwächten Gastgeber dominierten das Geschehen. Beide Teams hatte Pech mit einem Pfostenschuss. In der zweiten Halbzeit kam der TVM nur noch einmal vor das Tor der SG, die selbst noch zweimal traf.

Tore: 1:0 Blanz (22./Elfmeter), 2:0, 3:0 Riester (47., 74.).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel