Nachdem der Wechsel über mehrere Tage hinweg mit Rätselraten auf Facebook und Instagram angekündigt wurde, hat der SSV Ulm 1846 Fußball jetzt seinen neuen Trikotsponsor enthüllt. Das blaue Logo der Stadtwerke Ulm, weicht dem des Gartengeräteherstellers Husqvarna.

Größere finanzielle Unterstützung für den Verein

Mit dem Wechsel ist eine größere finanzielle Unterstützung verbunden. Das war auch Teil des Vertrages zwischen Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm und dem SSV 46. Denn die SWU erklärte sich dazu bereit, auf dem Trikot Platz zu machen, sollte ein Sponsor gefunden werden, der dem Verein mehr Geld zahlt.

Die Husqvarna Group ist bereits seit 2017 Sponsor beim SSV Ulm 1846 Fußball. Das Unternehmen mit Deutschlandsitz in Ulm hatte damals einen Drei-Jahres-Vertrag als Spatzen-Partner und für verschiedene Werbemaßnahmen unterschrieben.

Roboter mähen Rasenflächen des SSV Ulm 1846 Fußball

Nachdem die Spatzen im Sommer dieses Jahres bereits testweise auf Husqvarna-Mähroboter umgestiegen sind, werden künftig all ihre Trainingsplätze mit den innovativen und nachhaltigen Geräten ausgestattet. „Unsere Greenkeeper konnten durch den Einsatz der Automower viel Zeit sparen und die Qualität der Plätze deutlich verbessern. Nachdem Mähroboter nicht zuletzt auch aus finanzieller und ökologischer Sicht von Vorteil sind, werden sich auch viele unserer Gäste sehr für unsere Rasenpflege interessieren“, so Anton Gugelfuß.

SWU verstärkt Engagement beim Nachwuchs

Zeitgleich mit dem neuen Engagement von Husqvarna Deutschland wird der langjährige Hauptsponsor SWU Stadtwerke Ulm/ Neu-Ulm GmbH sich verstärkt im Nachwuchsbereich der Spatzen einbringen. Anton Gugelfuß: „Wir möchten der SWU danken, dass sie sich für uns in all den Jahren als starker Hauptsponsor über das übliche Maß hinaus eingesetzt hat und uns auch weiterhin in vergleichbarem Umfang fördern wird.“

Gardena aufgekauft: Husqvarna übernimmt 2007 Ulmer Unternehmen

Husqvarna wurde bereits 1689 gegründet, Sitz des Aktienunternehmens ist in Stockholm in Schweden. Die Husqvarna Group hat sich auf die Herstellung von Geräten für die Garten- und Landschaftspflege, wie Motorsägen und Rasenmäher, spezialisiert und ist nach eigenen Angaben weltweit größter Hersteller. 2007 kaufte die Husqvarna Group das Ulmer Traditionsunternehmen Gardena für rund 730 Millionen Euro auf.

Für den SSV 46 schließt sich hier der Kreis: Denn das Logo von Gardena prangte bereits zu Bundesliga-Zeiten auf den Trikots der Spatzen.

Das könnte dich auch interessieren:

Reutlingen