Fußball Weiter Höhenluft genießen

Gschwend / Hans Buchhofer 13.10.2018

In der B2 Ostwürttemberg führt der SV Hussenhofen mit sieben Siegen weiter die Tabelle an und dürfte auch das achte Spiel siegreich überstehen: Beim angriffsschwachen TSV Leinzell droht dem Spitzenreiter keine größere Gefahr. Der Tabellenzweite Lautern hat es schwerer. Der unerwartet schwache TSV Bartholomä will endlich die Kurve kriegen. Keine Probleme dürfte der hinter den Gschwendern liegende SV Göggingen im vorgezogenen Heimspiel gegen den FC Mögglingen II bekommen. Der SV wird so am zweiten Rang dranbleiben. Die anderen Mannschaften haben den Kontakt nach vorne verloren und kämpfen um Plätze im Mittelfeld. Der SV Frickenhofen spielt erst am Mittwoch in Göggingen.

TSF Gschwend – Ruppertshofen

Dieses Derby verspricht eine spannende Sache zu werden. Die Gschwender blicken auf drei Siege in Serie zurück und fühlen sich vor allem durch das 3:1 im Derby am vergangenen Sonntag in Frickenhofen zudem so motiviert, dass sie auch den TSV Ruppertshofen schlagen wollen. Doch Vorsicht ist geboten, denn der Gast holte aus den vier zurückliegenden Spielen drei Siege und ein Unentschieden. Vor allem der hohe 7:0-Erfolg beim TSV Heubach II ließ aufhorchen und sollte die TSF warnen. Die Gschwender haben aber ein klares Ziel: Sie wollen ihre gute Bilanz fortsetzen und in der Spitzengruppe weiter mitmischen.

So spielten sie

Xxxliga
Mannschaft 1 – Mannschaft 2

x:x

Torfolge xxx

Spiele verlegt und vorgezogen

Der SV Frickenhofen ist am Sonntag nicht im Einsatz. Sein Spiel beim SV Göggingen wurde auf den kommenden Mittwoch (18 Uhr) verlegt.

Vorgezogen auf den morgigen Sonntag wurde das Spiel von Göggingen gegen den eigentlich spielfreien 1. FC Mögglingen II, das auf den 11. November (13. Spieltag) angesetzt war. jjs

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel