Hofherrnweiler / HZ Durch die Niederlage rutschen die Gerstetter auf den Abstiegs-Relegationsplatz ab.

Auf dem Kunstrasen in Hofherrnweiler entwickelte sich von Beginn an ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 25. Minute ging der VfL Gerstetten nicht unverdient durch einen Treffer von Meliksah Evrensel in Führung, die Gastgeber antworteten aber nur kurze Zeit später mit dem 1:1 (29.).

Danach war Hofherrnweiler dann auch die bessere Mannschaft, der VfL leistete sich zu viele Ballverluste und kam dann bei den überfallartigen Kontern oftmals nicht mehr hinterher. So erzielten die Gastgeber noch zwei Treffer bis zum Seitenwechsel.

Nach Wiederanpfiff kam der VfL nach einem missglückten Rückpass durch Adrian Seibold nochmal auf 2:3 heran (52.), leistete sich aber dann in der 64. Minute einen individuellen Fehler der zum 2:4 führte. Matthias Mack hätte kurz darauf nochmal verkürzen können, Hofherrnweilers Torhüter parierte aber und in der Schlussphase schraubten die jetzt spielfreudigen Gastgeber das Ergebnis noch bis zum 6:2 in die Höhe.

Durch die Niederlage ist der VfL Gerstetten auf den Abstiegs-Relegationsrang abgerutscht. mg
: Baum - Häcker, Gentner, Knäulein (80. Follath), Fallabeck - Kässmeyer (65. Mack), Söllner, J. Eckardt, Seibold - Lichtfuß, Evrensel