Landesliga Sontheim muss als Mannschaft auftreten

Teamgeist fordert Sontheims Spielertrainer Marcus Mattick am Sonntag von seiner Mannschaft.
Teamgeist fordert Sontheims Spielertrainer Marcus Mattick am Sonntag von seiner Mannschaft. © Foto: Sabrina Balzer
Sontheim / Sandra Gallbronner 01.12.2018
Im ersten Rückrundenspiel muss Sontheim gegen Geislingen als Mannschaft auftreten.

Keine einfachen Gegner stehen Landesligist FV Sontheim derzeit gegenüber. Nach der Heimspiel-Niederlage gegen den mittlerweile Drittplatzierten TSGV Waldstetten, ist mit dem SC Geislingen am Sonntag ein ähnlich guter Gegner bei den Brenztälern zu Gast (Beginn 14 Uhr). Die Geislinger liegen auf dem fünften Platz, Sontheim auf dem zehnten.

Doch trotz der 0:2-Niederlage gegen Waldstetten gibt sich Spielertrainer Marcus Mattick zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Ich kann ihr keinen Vorwurf machen. Es war kein schlechtes Spiel von uns, der Gegner war einfach besser.“ Vor allem in der zweiten Halbzeit habe dieser mehr Qualität auf den Platz gebracht.

Mit dem 16. Spieltag beginnt dieses Wochenende die Rückrunde der Fußball-Landesliga. Bereits bei ihrem allerersten Landesliga-Spiel Mitte August begegneten die Brenztäler dem Geislinger Mitaufsteiger. Allerdings musste Sontheim mit einer 0:4-Niederlage das Feld der Gegner räumen. Mattick nimmt seine Mannschaft in Schutz: „Wir hatten uns lange gut geschlagen und konnten bis zur 70. Minuten das 0:0 halten.“

Landesliga-Erfahrung gesammelt

Das soll sich selbstverständlich nicht wiederholen. Mattick ist zuversichtlich: „Wir sind nicht mehr grün hinter den Ohren, sondern gefestigt.“ Schließlich folgten der ersten Partie 14 weitere Spiele – darunter sechs Siege und sieben Niederlagen – in denen die Mannschaft Erfahrungen sammeln konnte. Ein weiterer Pluspunkt: der Heimvorteil. Davon verspreche man sich viel, so Mattick.

Dennoch ist dem Spielertrainer bewusst, dass Geislingen eine Klasse für sich, nach wie vor kein leichter Gegner ist. Um diesen zu schlagen, braucht es laut Mattick eine bessere taktische Ausrichung: „Wir müssen mehr als Mannschaft auftreten.“ Bisher hingegen würden die Spieler meist für sich spielen. Gerade aber weil Geislingen bessere individuelle Spieler habe kommt es nun auf einen starken Teamgeist an.

Beim letzten Spiel vor der Winterpause steht es beim FV Sontheim in personeller Hinsicht nicht gut. Nach wie vor fällt Manuel Haas aufgrund von Knieproblemen aus. Und auch Marcus Mattick selbst muss beim morgigen Spiel wegen einer Muskelzerrung passen. Und auch Philipp Schmid, der sich noch in den USA aufhält, hinterlässt nach wie vor eine Lücke. „Nach vorne hin fehlt uns gerade die Durchschlagskraft“, bedauert Mattick.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel