Bezirksliga Raus aus den Abstiegsrängen?

Der AC Milan versucht dranzubleiben. Hier gegen die TSG Nattheim, aber auch am Klassenerhalt.
Der AC Milan versucht dranzubleiben. Hier gegen die TSG Nattheim, aber auch am Klassenerhalt. © Foto: Sabrina Balzer
Heidenheim / Patrick Vetter 07.12.2018
Der AC Milan empfängt am Wochenende den SV Waldhausen. Im letzten Spiel des Jahres hat das Team laut Trainer Dusko Cuckovic nichts zu verlieren.

Als einzige Bezirksliga-Mannschaft aus dem Kreis hat der AC Milan in diesem Jahr noch eine Partie vor sich. Heute tritt das Heidenheimer Team um 15 Uhr auf dem Sportgelände Schwende in Mergelstetten zum Nachholspiel gegen den SV Waldhausen an und hat die Chance, mit einem Sieg die Abstiegsränge zu verlassen.

Und damit hat der AC Milan sich nicht gerade den schwächsten Gegner für den Schluss aufgespart. „Waldhausen wollte dieses Jahr um den Aufstieg spielen. Deshalb haben wir gegen sie nichts zu verlieren“, sagt Trainer Dusko Cusckovic. Momentan belegt sein eigenes Team Tabellenplatz 14, während der Gegner nach einer Niederlage auf Platz sechs gerutscht ist. Zwei der vergangene drei Spiele hat der AC Milan gewonnen, außerdem sind gegen Waldhausen fast alle Spieler einsatzbereit.

Dementsprechend zuversichtlich geht die Mannschaft auch in die Begegnung mit dem Favoriten. „Die Jungs ist heiß, wir versuchen natürlich die Punkte zu holen. Wir wollen nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern“, sagt Cuckovic.

Seit Saisonbeginn war für den Trainer der Klassenerhalt das Ziel und das bleibt auch nach der Winterpause so. Er hofft aber, dass es dann etwas besser läuft. „Wir hatten viele Ausfälle. Teilweise waren bis zu neun Spieler verletzt. Nächstes Jahr sind hoffentlich wieder alle dabei“, erklärt er.

Verstärkung für nächstes Jahr

Außerdem werden 2019 zwei neue Spieler, die von Mergelstetten kommen, in der Offensive auflaufen, mit zwei weiteren sei man im Gespräch. „Auch wenn wir viele Tore kassiert haben, ist die Verteidigung nicht unser Problem“, erklärt Cuckovic.

Abwehrspieler Darko Cuckovic hat mit acht Toren diese Saison die meisten Treffer für den AC Milan erzielt. Allerdings waren auch vier Elfmeter dabei. Vor allem auswärts habe das Team Probleme gehabt, das solle sich mit den Umstellungen jetzt ändern.

Durch die vielen Verletzungen konnte Dusko Cuckovic fast nie zweimal das gleiche Team auflaufen lassen. So sei es schwierig gewesen, sich auf die Partien vorzubereiten. Es habe keine eingespielte Stammmannschaft gegeben. „Aber ich glaube, es gibt schlechtere Teams in der Liga“, sagt der Trainer zuversichtlich. Vielleicht kann das letzte Spiel des Jahres nun schon die Richtung für 2019 vorgeben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel