Gerstetten / Thomas Grüninger Fußball-Bezirksliga Im Duell zwischen Gerstetten und Milan steht für beide Teams viel auf dem Spiel.

Nur zwei Punkte trennen den VfL Gerstetten und den AC Milan Heidenheim, die am Sonntag (15 Uhr) an der Altheimer Steige aufeinandertreffen. Gerstettens Trainer Sebastian Knäulein spricht von einem „richtungsweisenden Spiel“ im Kampf um den Klassenerhalt.

Die schon seit Wochen beklagenswerte Personalsituation bei den Älblern hat sich nach dem 3:5 bei der TSG Nattheim noch verschärft. „Schlimmer geht’s nimmer“, sagt Knäulein, nachdem sich nun auch noch Meliksah Evrensel (Innenband) und Daniel Follath (Patellasehne) zur Ausfallliste gesellten. Im Vergleich zur Vorwoche kehrt lediglich Adrian Seibold wieder ins Team zurück.

Spielt der Trainer mit?

Möglicherweise steht der Trainer selbst vor einem Comeback aufs Spielfeld. „Wenn noch einer in der Abwehr ausfällt, wird es so kommen“, sagt Knäulein. Trotz der anhaltenden Personalmisere dürfen sich die Gerstetter keine weitere Niederlage mehr leisten, um einen Absturz auf einen potenziellen Abstiegsplatz zu vermeiden.

Mit einem Sieg beim VfL würde der AC Milan jedenfalls an den Gerstettern vorbeiziehen. Die Heidenheimer konnten zuletzt den FV Unterkochen mit 1:0 schlagen. Mit dem Ergebnis sei er zufrieden gewesen, sagt Dusko Cuckovic. Der Milan-Trainer beklagte allerdings eine schlechte Chancenauswertung, die es verhinderte, sich klarer durchzusetzen.

Jetzt gelte es, nachzusetzen, sagt Duckovic, der für Sonntag die Devise ausgab: „Verlieren verboten!“ Auf dem schwer bespielbaren Rasen in Gerstetten erwartet der Milan-Coach ein kampfbetontes Spiel, da sich beide Mannschaften ihrer kritischen Situation bewusst sind. Angschlagen sind lediglich Sercan Tunceli und Sefa Baytemur.

Die anderen Spiele

Die TSG Nattheim will morgen beim abstiegsbedrohten SV Wört Platz zwei hinter dem etwas enteilten Spitzenreiter SV Neresheim verteidigen, der wiederum den SV Waldhausen zu Gast hat. Bei Schlusslicht FC Ellwangen ist die TSG Schnaitheim zu Gast (alle Spiele werden am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen).