In der Kreisliga B2 Ostwürttemberg ließen die zwei Topteams Hussenhofen und Lautern ihre Gegner am Sonntag alt aussehen und demonstrierten ihren Anspruch auf die beiden vorderen Plätze. Der SV Hussenhofen erwartet morgen den Tabellenfünften TV Heuchlingen II. Der SV Lautern hat es beim Schlusslicht FC Mögglingen II einfach und will seinen neunten Sieg landen. Der SV Göggingen konnte mit zwei Siegen in den letzten fünf Spielen nicht so recht überzeugen, doch beim TSV Heubach könnte ein Sieg gelingen.
Die Gschwender Fußballer haben die letzten fünf Spiele nicht mehr verloren, lediglich das Remis gegen Ruppertshofen ist ein kleiner Wermutstropfen. Diese gute Bilanz wollen die Turn- und Sportfreunde beim TSV Leinzell fortsetzen. Die Einheimischen haben eine ordentliche Abwehr, sie sind aber im Angriff eine harmlose Truppe. Unterschätzen sollten die Gäste aber ihren Gegner nicht, der in der Regel knappe Niederlagen einstecken musste. Wollen die Gschwender weiter vorne mitmischen, dann müssen sie in Leinzell gewinnen.
Von der Bilanz her muss der SV Frickenhofen gegen den TSV Böbingen II gewinnen, denn der SVF verlor in den letzten Spielen nur einmal. Die Böbinger verloren dagegen im gleichen Zeitraum dreimal. Doch Vorsicht ist geboten, denn der SV Frickenhofen hat mit nur einem Heimsieg ein Heimproblem. Gegen die Gäste ist aber ein Sieg der SVF-Spieler sehr wahrscheinlich, da der Gast seither vorne wenig bewegt hat. Der Erfolg ist bitter notwendig, denn bei einer Niederlage wäre der achte Tabellenplatz für Frickenhofen verloren.