Beide Mannschaften tasteten sich in den Anfangsminuten ab und das Spielgeschehen fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. In der 10. Minute konnte Sackmann einen strammen Schuss der Gäste nicht festhalten und den Spieler beim Nachfassen nur durch ein Foul vom Ball trennen. Den fälligen Elfmeter setzte der Hussenhofener Hirsch an den linken Pfosten. Die Has-Elf brauchte einige Minuten, um ins Spiel zu finden und hatte mit einem Freistoß von Kämmerling die erste gute Chance im Spiel. Der Tabellenführer aus Hussenhofen wurde immer stärker und drückte die Heimelf tief in die eigene Hälfte. Hussenhofen hatte durch Boschmann und Mattyasovszky in der Folgezeit zwei große Chancen, brachte den Ball aber nicht im Gschwender Gehäuse unter. Die Gschwender Hintermannschaft agierte in der 34. Minute nicht konsequent genug und der frei­stehende Philipp Schmid drückte den Ball aus drei Metern zur 1:0-Führung über die Linie. Gschwend war im Spiel nach vorne viel zu harmlos und nur durch Standards gefährlich. Hussenhofen hatte jetzt das Spiel im Griff. Philipp Schmid setzte einen Schuss aus 35 Metern noch an die Querlatte (44.).

TSF kommen nochmal zurück

Gschwend kam mit viel Wut aus der Kabine und drückte auf den Ausgleichstreffer. Fidan Hasani und Tobias Hofmann versuchten ihr Glück, blieben aber beide erfolglos. Genau in dieser Gschwender Drangphase erzielten die Gäste das 2:0. Wieder war es Philipp Schmid, der die Gschwender Hintermannschaft aushebelte und mit seinem zweiten Tor die Führung für die Gäste ausbaute. Gschwend gab sich nach diesem erneuten Rückschlag jedoch nicht auf und setzte die Gästeabwehr immer wieder unter Druck. In der 78. Minute setzte Hofmann einen Kopfball nach Freistoß von Has an den Pfosten. Im direkten Gegenzug sorgte Hussenhofen dann für die Entscheidung: Philipp Schmid krönte seine herausragende Leistung mit dem 3:0 für seine Mannschaft. Der eingewechselte Jonas Nagel sorgte dann in der 85. Minute mit dem 4:0 für den Endstand.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Untergröningen

So spielten sie

Kreisliga B2 Ostwürttemberg
TSF Gschwend – SV Hussenhofen

0:4

Torfolge 0:1 Philipp Schmid (34.), 0:2 Philipp Schmid (52.), 0:3 Philipp Schmid (80.), 0:4 Jonas Nagel (85.)
TSF Gschwend: Patrick Sackmann, Johannes Wahl, Taner Has, Fidan Hasani, Tobias Hofmann, Jakob Kämmerling, Savvas Papadopoulos, Mario Fernandez, Nico Munz, Steffen Lange, Dennis Grau, Ahmet Hasani