Jugendfußball Frühe Führung reichte am Ende nicht

München / pm 05.11.2018
Die A-Junioren des 1. FC Heidenheim mussten sich bei Bayern München mit 1:2 geschlagen geben.

Beim Tabellenzweiten der A-Junioren-Bundesliga erwischte der FCH einen sehr guten Start: Nach einem Zuspiel von Jonas Brändle brachte Melvin Ramusovic seine Farben in der fünften Spielminute mit 1:0 in Führung. Danach hatte die U 19 des FCH gute Kontermöglichkeiten, aus denen allerdings kein Profit geschlagen werden konnte. Auf der anderen Seite stand der FCH stabil in der Defensive. In der 22. Minute konnte die Elf von Jens Bauer den Ausgleich aber nicht verhindern. Marin Pudic egalisierte für die Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel stellte Trainer Bauer das Spielsystem um. Dank der Umstellung konnten sich die Bayern keine weiteren nennenswerten Großchancen erspielen, während der FCH immer besser in Umschaltsituationen kam. Gegen Ende des Spiels hatte der Heidenheimer Nachwuchs dann sogar noch Chancen auf den Führungstreffer, scheiterte aber am Keeper der Münchener. Stattdessen gelang dem FC Bayern in der 78. Minute durch einen Distanzschuss von Marcel Zylla der Siegtreffer. „Das war ein gutes Auswärtsspiel von uns in München mit der Möglichkeit, einen Punkt mitzunehmen“, resümierte FCH-Trainer Jens Bauer. pm FCH: Ramaj, Swiderski, Riedinger, Hellmann, Ender, Sessa, Brändle, Maurer (73. Mollo), Stark (46. Owusu), Ramusovic, Gölz (83. Gueli)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel