Jugendfußball FCH: Passende Reaktion der A-Junioren

Heidenheim / HZ 02.10.2018
Der 1. FC Heidenheim findet mit einem 2:0-Sieg gegen den Karlsruher SC schnell in die Erfolgsspur zurück.

Gegen Karlsruhe lief es für den FCH ab der 20. Minute in der Offensive zunehmend besser. Logische Folge: In der 33. Minute erzielte Melvin Ramusovic das 1:0 für den FCH. Nach einem abgewehrten Schuss von Kevin Sessa reagierte Ramusovic am schnellsten.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel drückte der FCH den Gegner weiter in die dessen Hälfte. Als Kevin Sessa in dieser Phase der Begegnung den Ball auf Gökalp Kilic durchgesteckt hatte, schob dieser in die lange Ecke zum 2:0 ein.

Defensiv konnte die Heidenheimer Hintermannschaft um Keeper Diant Ramaj in letzter Instanz stets klären, sodass es schlussendlich beim 2:0 blieb. Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Jens Bauer auch nach dem Spiel: „Das war die richtige Reaktion meiner Mannschaft nach dem vergangenen Spieltag und der Niederlage in Hoffenheim. Unsere Leistungsbereitschaft gepaart mit zielstrebigem Spiel bei Ballbesitz waren heute der Schlüssel zu diesem verdienten Heimsieg.“FCH: Ramaj, Swiderski, Hellamnn, Ender, Riedinger, Ramusovic, Owusu, Sessa (78. Stark), Kilic (89. Sijaric), Piljek (83. Perosevic), Maurer (68. Kevin Renner)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel