Heidenheim / HZ Die U 19 des 1. FC Heidenheim unterlagen dem Tabellenführer deutlich. Den Ehrentreffer erzielte Gökalp Kilic. Auch die B-Junioren mussten sich geschlagen geben.

Passivität in den Pressing-Zonen sowie individuelle taktische Stellungsfehler beim 1. FC Heidenheim begünstigten von Beginn an die Dominanz der Gäste aus München. Mit Ball waren die wenigen guten Kombinationen sowie die Strafraumbesetzung des FCH nicht ausreichend, um Großchancen gegen die Gäste generieren zu können.

Dem 0:1 nach einem Eckball in der 10. Minute folgte vor über 300 Zuschauern nach gut einer halben Stunde bereits der zweite Gegentreffer (32.). Nur eine Zeigerumdrehung später legten die Münchner nach einem Heidenheimer Ballverlust gleich nach (33.) und erhöhten in der 42. Minute sogar noch zum 0:4-Pausenstand aus Heidenheimer Sicht.

Nach dem Seitenwechsel schaffte es der FCH etwas mehr Ruhe ins Spiel zu bringen, war jedoch nicht gefährlich genug, um zu einem früheren Zeitpunkt ein Tor zu erzielen. Immer wieder schlichen sich unnötige Ballverluste direkt nach Balleroberungen ein.

Auf der Gegenseite kombinierte sich der FC Bayern in der 68. Minute gut durch und konnte dadurch nochmals erhöhen. Gökalp Kilic (89.) konnte kurz vor dem Abpfiff nach einem sehenswerten Dribbling noch zum 1:5-Endstand verkürzen.

„Wir hatten zu wenige Präsenzphasen im Spiel — sowohl mit als auch ohne Ball. Das hat leider zu einer sehr einseitigen Partie geführt, in der wir verdient verloren haben“, zog Heidenheims Trainer Jens Bauer sein Fazit nach der Partie.

B-Junioren verlieren in München

Auch die B-Junioren des FCH spieten gegen den FCB, allerdings in München, wo sie vor 123 Zuschauern mit 0:1 unterlagen. Die Gäste kamen durch Kampf und Leidenschaft gut in die Partie, sodass die favorisierten Münchner sich nur wenige klare Chancen herausspielen konnten. Einen Schuss aus kurzer Distanz konnte Luis Idjakovic abwehren, den Nachschuss zogen die Münchner Offensivspieler über das Tor. Der FCH selbst hatte durch zwei Konter kurz vor der Pause das Führungstor auf dem Fuß. Riccardo Scarcelli scheiterte mit seinem Abschluss aus vielversprechender Position am Außenpfosten, Dino Nuhanovics Schuss dagegen konnte der Münchner Torhüter durch einen guten Reflex abwehren.

In der 64. Minute gelang den Münchnern, durch einen sehenswerten und unhaltbaren Schuss aus gut 20 Metern in den rechten Torwinkel, durch David Halbich der Führungstreffer. Trotz einer guten Leistung des FCH war es eine verdiente Niederlage, die durch eine bessere Chancenverwertung im ersten Durchgang vielleicht vermeidbar gewesen wäre.

Aufstellung der beiden FCH-Teams

FCH, A-Junioren: Ramaj, Riedinger (59. Sijaric), Gölz, Hellmann, Hirschle, Owusu, Kilic, Stark (35. Swiderski), Gueli (58. Renner), Ramusovic (78. Perosevic), Brändle
FCH, B-Junioren: Idjakovic, Zaher, K. Hauser, Schmidt, Steinbrenner, Seifert, Falcone, N. Hauser, Schilowez (57. Gianni), Nuhanovic (70. Sidiropoulos), Scarcelli (77. Sirokas)