Bezirksliga Torreicher Spieltag in der Bezirksliga

Kreis Göppingen / swp 16.04.2018
In der Bezirksliga hat der SC Geislingen mit 5:0 gewonnen, der FTSV Kuchen mit 0:3 verloren. Unsere Spielberichte:

Für die Kreisvereine gab es am Wochenende fast nur Pleiten, der FC Donzdorf holte im Spitzenspiel immerhin einen Punkt. Die Ausnahme war wieder mal Primus SC Geislingen, der einen weiteren souveränen Heimsieg feierte.

Donzdorf – VfL Kirchheim 2:2

(ud) Die Gäste gingen durch Waldemar Hechlers Foulelfmeter in Führung (11.). Donzdorf ließen sich nicht beirren und glich zehn Minuten später aus, als Matthias Riegert im  Getümmel die Übersicht behielt. In einem offenen Spiel hatte der FC die Chance zur Führung, doch Skrpic verwertete Simperls Flanke nicht (33.). Im Gegenzug bewahrte Torhüter Czeisz sein Team mit einer Glanzparde vor dem Rückstand. Nach dem Wechsel drückte der VfL aufs Tempo, die FC-Abwehr musste Schwerstarbeit verrichten. In der 65. Minute befreite sich der FC mit einem sehenswerten Konter, doch VfL-Keeper Zirn parierte den Schuss von Skropic mit einem Reflex. Heinzmann traf doch zum 2:1 und rettete wenig später auf der Linie für seinen geschlagenen Torhüter. Nach einem Foul an Skropic im Strafraum (74,) blieb der erwartete Elfmeterpfiff aus. Kurz danach verhinderte Czeisz per Fußabwehr den Ausgleich. Die Gäste setzten  alles auf eine Karte und Sascha Foschi schaffte doch noch das 2:2 (88.). Vier Minuten später rettete die Latte für den FCD.

Geislingen – Neckartailf. 5:0

(höh). Die ersten 45 Minuten war es ein steiniger Weg, die zweiten 45 Minuten spazierte der Spitzenreiter vor 120 Zuschauern zum Heimsieg. Die Gäste versteckten sich in Hälfte eins nicht und hätten bereits nach 40 Sekunden führen müssen, doch Denis Köhler schob den Ball am leeren Tor vorbei. Es dauerte bis zur 39. Minute, ehe der SC die TSV-Abwehr geknackt hatte. Nach Vorarbeit von Julius Bäumel traf Marcel Mettang zum 1:0. Kurz vor der Pause schob Karlo Petricevic das Leder vorbei, auf der Gegenseite hielt Bahadir mit einer tollen Parade gegen Manuel Schneider seinen Kasten sauber. In Hälfte zwei ging es nur noch in eine Richtung. Der SC-Express nahm Fahrt auf und überrollte die Gäste. Yasin Ceküc traf aus gut 20 Metern zum 2:0 (59.), zwei Minuten nach seiner Einwechslung erhöhte Matariz Darboe (69.). In der 75. Minute setzte Petricevic einen Foulelfmeter an den Pfosten, Mario Mettang nutzte den Abpraller zum 4:0. Den Schlusspunkt setzte Petricevic nach einem herrlichen Flankenwechsel von Heinzmann.

TT Göppingen – Nellingen 2:2

(ia). Ärgerlich für TT war nur der Zeitpunkt des Ausgleichs, das 2:2 fiel fast mit dem Schlusspfiff. Wieder einmal schafften es die Göppinger nicht, einen 2:0-Vorsprung zu verteidigen, den sie zwei Geniestreichen von Liridon Elezaj verdankten. Erst traf er per Freistoß aus 30 Metern in den Winkel (35), dann legte er perfekt auf für Fatih Hamamci, der in Hälfte zwei die Führung ausbaute. Die Gäste steckten nicht auf, spielten forsch nach vorne und belohnten sich mit zwei späten Toren. zum verdienten Unentschieden.

Kuchen – TSV Berkheim 0:3

(as). Nach verhaltener Anfangsviertelstunde kam der FTSV zu zwei Möglichkeiten. Die erste Chance für die Gäste vergab Sebastian Franken. In der 28. Minute hatten die Berkheimer schon den Torschrei auf den Lippen aber Kuchens Schlussmann Dreher klärte in letzter Sekunde. Danach übernahm Kuchen die Kontrolle, verpasste es aber in Führung zu gehen. Das erledigte Franken für den TSV (47.). Die Gastgeber verloren völlig den Faden, Ruthers strammer Schuss war die einzige Ausgleichschance. Berkheim hatte kaum Schwierigkeiten, Stefan Ruoff (57.) und erneut Franken (60.) entschieden die Partie per Doppelschlag.

RSK Esslingen –Faurndau 3:2

(ms). Der FVF begann engagiert, in den ersten 15 Minuten hatten zweimal Klein und Hänßler gute Gelegenheiten. Faurndau blieb dran und einen der gefährlichen Eckbälle legte Moll auf Kurtcu zurück, der fand Jauß und dieser nickte zur Führung ein. Im Gegensatz zu den vergangenen Spielen, steckte der FVF nicht zurück und belohnte sich in der 40. Minute. Nach einem Einwurf von Haug schlenzte wieder Kurtcu den Ball gefährlich in den Strafraum, Moll schraubte sich hoch und verlängerte den Ball zum 2:0 in die Maschen. Nach Wiederbeginn spielte Faurndau zunächst munter weiter und suchte die Entscheidung. Einen Fernschuss von Leu entschärfte der Keeper per Glanzparade. Die Gastgeber kamen allmählich  immer besser ins Spiel und zu Chancen. Faurndau verlor völlig den Faden, verdaddelte bei einem aussichtsreichen Konter und kassierte im Gegenzug den Anschlusstreffer. Beim FVF lief fortan nichts mehr zusammen und die Esslinger drehten mit zwei Freistößen an der Strafraumgrenze die Partie.

Oberensingen – Obere Fils 5:1

(me). Die Gastgeber legten durch Fatih Özkarahmans Tore (3., 9.) einen Blitzstart hin, wobei dem ersten Treffer ein Foul an Burak Selcuk und eine klare Abseitsposition vorausgingen. In der 37. Minute machte Özkarahman den Hattrick perfekt und klärte mit dem 3:0 die Verhältnisse. Im zweiten Durchgang kam der TSV etwas besser in die Partie und hatte mehr Spielanteile. Dennoch traf erneut Oberensingen, diesmal durch einen Distanzkracher von Ferdi Er (66.). Ömer Telci verkürzte mit einem ebenso sehenswerten Treffer aus 25 Metern in den Winkel (75.), doch das letzte Wort hatte erneut Özkahraman mit seinem vierten Treffer (88.).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel