Kreisliga A 3 Zellern reicht ein Schuss zum Sieg

Kreis Göppingen / swp 27.08.2018

Eschenbach – TSG Zell 0:1

(fs). In einer einseitigen Partie gewannen leidenschaftlich kämpfende Gäste am Ende nicht unverdient. Eschenbach rannte 90 Minuten an, ließ jedoch im Angriff die nötige Durchschlagskraft vermissen. Den Zellern reichte eine einzige Torchance zum Sieg, Ortenburger traf in der 20. Minute. Zuvor hätten Steiger und Hartmann den TSV in Front bringen müssen. Im zweiten Durchgang spielte ausschließlich Eschenbach. Heiko Allmendinger scheiterte vom Strafstoßpunkt, Burak Tobac am Innenfosten.

Jebenhausen – Ottenbach 2:3

(mhl). Ottenbach ging in der der 8. Minute durch Fabian Hanik in Führung, die Alexander Zydek per Foulelfmeter ausglich (20.). Die Sportfreunde kamen jedoch nicht ins Spiel, Tilo Stolle (43.) und erneut Hanik (45.) schossen die Gäste binnen zwei Minuten zur Halbzeit 3:1 in Front. Nach dem Wechsel waren die Ottenbacher einem Treffer weiterhin stets näher als die SF. Ein umstrittener Elfmeter, den erneut Zydek verwandelte (76.), brachten die Sportfreunde zurück ins Spiel. Sie warfen jetzt endlich ihre Kampfkraft in die Waagschale, aber sie nutzten ihre Chancen nicht.

Deggingen – TSV Obere Fils 1:1

(rh). Der TV Deggingen begann stark und ging in der 25. Minute durch Jan Grill völlig verdient in Führung. Anschließend verpassten es die Gastgeber trotz bester Chancen die Partie für sich zu entscheiden. In der 58. Minute glich Obere Fils durch Marco Floridia zum 1:1 aus, an dem sich trotz guter Chancen auf beiden Seiten nichts mehr änderte.

Albershsn. – Wäschenb. 5:2

(rp). Simon Henzler traf im Nachschuss nach einem abgewehrten Elfmeter, Daniel Fischer erhöhte aus 20 Metern auf 2:0 (21.). In den ersten 30 Minuten vergab der TSGV eine Fülle weiterer Hochkaräter. Der erste gefährliche Angriff der Gäste mündete in einen Elfmeter, den Sven Lechleitner verwandelte. Im Gegenzug narrte Alexander Söll vier Gegenspieler und Fischer schob zum 3:1 ein. Nach der Halbzeit versuchte der TSV mehr zu investieren, ehe Marcel Gröbel auf 4:1 erhöhte. Die zweite Chance der Gäste nutzte Lucas Außerlechner zum 4:2. Philipp Rösser machte den Sack endgültig zu (76.).

Salach – FC Eislingen 0:2

(ps). Eislingen war zunächst überlegen, Salach mühte sich und hielt dagegen. In der 23. Minute erzielte Joel Oelkuch die Führung. Kam die TSG mal vors Eislinger Tor, war sie nicht konsequent genug. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Marius Kaufmann, der den exzellenten Keeper Nagel im Nachschuss bezwang.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel