Gosbach Wenn der GZ-Pokal zum Blitzturnier wird

Gosbach / Von Thomas Friedrich 21.07.2018
A-Ligist TV Deggingen unterstreicht Titelambitionen mit souveränem 4:0 gegen den TKSV Geislingen.

Mit der Blitz-Tabelle kann sich der TSV Gruibingen nicht trösten. Bevor Schiedsrichter Julian Kiefer die Partie gestern zum ersten Mal wegen Gewitters unterbrach (53.), stand es trotz Späths Ampelkarte noch 1:1. Als Kiefer die Mannschaften zum zweiten Mal in die Kabine bat (59.), lag Gruibingen hinten und hatte immer noch einen Mann weniger.

Im ersten Durchgang hatte alles noch gut ausgesehen für die Grün-Weißen. Nach 18-minütigem Abtasten überschlugen sich beide Teams mit Torszenen. Erst traf TSV-Spielertrainer Hakan Güner per Freistoß aus 17 Metern die Latte, zwei Minuten später machte es ihm Sascha Reinhard auf der anderen Seite nach. Auch im Auslassen des ersten Hochkaräters hielten beide Teams Gleichschritt. Benjamin Wolf scheiterte frei vor TSV-Keeper Andreas Rittmann (21.), im Gegenzug ließ Daniel Mallock eine Monsterchance liegen. Er lief alleine aufs Tor zu, übersah, dass SG-Keeper Abdul Obuz ausrutschte, und hob den Ball übers leere Tor statt ihn einfach nur einzuschieben.

Eine Minute vor der Pause war Schluss mit den Gemeinsamkeiten, Hüseyin Bayri schloss einen sehenswerten Spielzug zur Gruibinger Führung ab. Zu dem Zeitpunkt hatten die Seinen noch „das Spiel in der Hand“, sagt Güner, nach Wiederbeginn „fehlte die Kraft.“ Die SG-Spieler hatten bei der WM in Russland genau hingeschaut, trafen gleich zweimal nach Ecke. In der 46. Minute köpfte Eduard Ruppert den Ausgleich, nach der ersten Unterbrechung sah der Gruibinger Manuel Späth Gelb-Rot und Abdullah Serin schoss nach Ecke das Siegtor.

Für SG-Trainer Murat Erzurum sind die Standardtore „kein Zufall“, sie entsprangen aber (noch) keinem speziellen Training. Dafür fehlte dem Coach mit den Seinen in der Kürze der bisherigen Vorbereitung  schlicht die Zeit. Die SG profitierte gestern wie in der Vorsaison „von den Riesen hintendrin“, die bei solchen Anlässen nach vorne kommen.

Trotz Regengüssen kamen gestern 240 Zuschauer nach Gosbach, unter ihnen viele Degginger. Die wurden von ihrer Mannschaft für das Stehen im Regen ausreichend entschädigt. Trainer Daniel Knaupp hatte den Seinen als Hauptziel auf den Weg gegeben, ohne Gegentor zu bleiben. „Das haben wir geschafft“, bilanzierte er zufrieden. Vor allem im zweiten Durchgang überzeugte der A-Ligist auch fußballerisch.

Vor der Pause genügte dem TVD hohe Effizienz, die Degginger nutzten beide Chancen. Nachdem TKSV-Keeper Ismet Akdogan einen harmlosen Ball vor die Füße von Kevin Oesterling prallen ließ, bedankte der sich artig (10.). Eine Viertelstunde später bewies der Degginger Innenverteidiger nach Vollstrecker- auch Vorbereiterqualitäten. Oesterlings Maßflanke wuchtete Timo Angerer zum 2:0 in die Maschen.

Nach Wiederbeginn tauschte Knaupp seinen kompletten Angriff, das machte sich bezahlt. Jan Grill und Yaya Manneh mischten die TKSV-Abwehr auf. Einen weiteren schlimmen Aussetzer der Geislinger nutzte Grill zum 3:0 (39.). „Wir haben Fehler gemacht, die man normalerweise nicht macht“, klagt Genca, auf den noch viel Arbeit wartet. Julian Maurer schoss noch das 4:0, allein Manneh traf nicht. Er scheiterte frei vor dem Tor mehrmals an Akdogan. Sein Trainer lässt Milde walten. Knaupp begeistert die Schnelligkeit des Gambiers, dem er einen „Antritt wie ein Gepard“ bescheinigt. Mit dem Toreschießen muss er sich nicht beeilen. „Seine Zeit kommt noch“, sagt Knaupp. Zeit hat Manneh auch jede Menge. Er ist 18 Jahre alt.

Am Wochenende macht der GZ-Pokal Pause, weiter geht’s am Montag. In Gruppe C steigt der TSV Obere Fils um 18 Uhr gegen den FTSV Kuchen II ins Turnier ein, um 19.15 Uhr droht dem TKSV gegen Bezirksligist FTSV Kuchen die nächste Niederlage.

GZ-POKAL-STENO

Gruppe A
TSV Gruibingen – SG Hausen-Überkingen 1:2 (1:0). Tore:
1:0 Bayri (29.), 1:1 Ruppert (46.), 1:2 Serin (58.). Gelb-Rot: Manuel Späth (Gruibingen/48.).

Gruppe B
TV Deggingen – TKSV Geislingen 4:0 (2:0). Tore: 1:0 Oesterling (10.), 2:0 Angerer (25.), 3:0 Grill (39.), 4:0 Maurer (42.).

Am Montag spielen
18 Uhr

Obere Fils – FTSV Kuchen II
19.15 Uhr
Kuchen I – TKSV Geislingen

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel