Ebersbach Viele neue Gesichter beim SV Ebersbach

OK 17.02.2016
Nicht wenige personelle Änderungen hat es in der Winterpause gegeben beim SV Ebersbach, dem Tabellenzweiten der Fußball-Landesliga.

Verlassen hat den Verein Stürmer Josip Colic mit unbekannten Ziel. Eine Pause legen Nick Strohmaier (einjährige Weltreise) und berufsbedingt Michael Kutscher ein. Talent Daniel Komarek schließt sich dem TSGV Albershausen an. Torhüter Sihar Evsen kehrt zum SV Ebersbach zurück und bildet zusammen mit Timo Schurr und Pascal Hagmann das Keeper-Trio. Nach der vergangenen Saison hatte der 20-Jährige den SVE Richtung Ligaprimus Calcio Leinfelden-Echterdingen verlassen, nun weilt er wieder an der Fils.

Florian Ujupaj wechselt von der U19 des FC Kaiserslautern zu seinem Heimatverein SV Ebersbach zurück. Der seit wenigen Tagen 18-jährige Offensivspieler spielte eineinhalb Jahre für die Roten Teufel. Vor seiner Zeit beim FCK kickte Ujupaj beim VfB Stuttgart. Damals brachte er es auf einige Einsätzen in sämtlichen Auswahlmannschaften. Von den Bambinis bis zur D-Jugend spielte Florian zusammen mit Zwillingsbruder Fabian beim SVE.

Auch Luis Felipe Barbosa wird künftig das Ebersbacher Trikot tragen. Der 19-jährige Brasilianer ist kein unbeschriebenes Blatt im Raum Stuttgart: Er spielte in der Jugend der Stuttgarter Kickers, ging dann zurück nach Brasilien, wo er ein Jahr lang nicht mehr spielte. Dennoch hinterließ der Linksfuß im Probetraining einen guten Eindruck und überzeugte das Trainergespann sofort von sich. Trotz anderer Angebote entschied sich Luiz schlussendlich für den SVE.

Zudem schließt sich Christoph Wagenblast dem SV Ebersbach an. "Wagi" begann das Kicken beim FC Donzdorf und spielte 13 Jahre für die erste Herrenmannschaft des FC. In dieser Zeit stieg der 31-Jährige zweimal in Verbandsliga auf. Der erfahrene Innenverteidiger trifft beim SVE mit Co-Trainer Avgustinovic, Pascal Römpfer, Chris Baumgartner und Moritz Straub auf alte Bekannte aus gemeinsamen Donzdorfer Zeiten. Nach dem verpassten Aufstieg in der Relegation hatte Wagenblast seine Karriere zunächst beendet.

Vom Alter her dürfte Lars Grünenwald noch ein halbes Jahr bei den Ebersbacher A-Junioren spielen, doch zur Rückrunde wird der 18-Jährige fester Bestandteil des Tabellenzweiten der Landesliga. Bereits als junger Spieler fiel Grünenwald als spielstarker und ehrgeiziger Spieler auf - Eigenschaften, die auch SV-Trainer Dinko Radojevic imponierten.

Themen in diesem Artikel