Kreisliga TV Deggingen dreht Spiel und hofft wieder

Umkämpft: SC Geislingen II gegen Kuchen. Foto: Schwabenpress
Umkämpft: SC Geislingen II gegen Kuchen. Foto: Schwabenpress © Foto: Schwabenpress
Kreis Göppingen / SWP 05.12.2016

SC Geisl. II – FTSV Kuchen 2:3

(es). Janis Lövesz schoss Kuchen in Führung (14.). Drei Minuten später nutzte Alexander Ignatiev ein Missverständnis in der SC-Hintermannschaft zum 0:2. In der 41. Minute verkürzte Toni Smaguc zum 1:2. In der 69. Minute musste der SC das 1:3 durch Daniel Scheifele hinnehmen. In der 85. Minute gelang dem eingewechselten Orkun Genca nur noch der 2:3-Anschlusstreffer.

Eschenbach – Donzdorf II 2:0

(jg). Erst Taner Bilgins perfekter Pass in der 51. Minute war der Türöffner für den TSV. Sein Diagonalball fand Marc Vetter, dessen Hereingabe verwertete Felix Steiger zum 1:0. 17 Minuten später traf erneut Steiger nach Vorlage von Simon Schick das 2:0.

SF Jebenh. – Wäschenb. 1:0

(mhl). Schon in der elften Minute fiel das entscheidende 1:0 durch Bibaj nach schöner Vorbereitung von Dridi. Wäschenbeuren erarbeitete sich zwar leichte Feldvorteile, kam aber nur noch zu einem Lattenschuss kurz vor dem Schlusspfiff.

Rechbergh. – TSG Salach 5:3

(ge). Kuttler (5. und 8.) gelang ein Doppelpack. Den Anschlusstreffer konterte Nico Bilitsch mit einem Distanzschuss in der 19. Minute zum 3:1. Der Treffer zum 4:1 gelang Tamas. Durch eine leichtsinnige Aktion verkürzte der Gast kurz vor der Hälfte auf 4:2. Kuttler brachte in der 57. Minute die Hausherren auf die Siegesstraße mit einem 35-Meter-Schuss. Dem konnte Salach nur noch kurz vor Schluss das 5:3 entgegen setzen.

Deggingen – GSV Dürnau 4:3

(ue). Mit der ersten Aktion gelang dem Gast die Führung. Torschütze war Lukasz Majowski. In der 38. Minute erhöhte Dürnau auf 2:0, Türschütze war Peter Mayer mit einem abgefälschten Distanzschuss. Marc Rebmann verkürzte in der 58. Minute auf 1:2. Lucas Saile stellte in der 70. Minute den alten Abstand wieder her. In der 73. Minute köpfte Kevin Österling das 2:3, zwei Minuten später fiel das 3:3 durch Dominic Dzirson. Marcel Wiesner traf in der 85. Minute per Foulelfmeter zum 4:3-Endstand.

Albershausen – Ottenbach 2:1

(ma). Marc Barron brachte die Heimelf nach weitem Abschlag von Keeper Hagmann in der 14. Minute in Führung, die Patrick Fütterling eine Viertelstunde später ausglich. In der 64. Minute überlistete Achim Gärtner Torwart Schleicher und traf in der 64. Minute zum 2:1. Gegen Spielende bemühte sich Ottenbach, ohne dabei jedoch richtig gefährlich zu werden, so dass es beim 2:1 blieb.