Gala SV Göppingen ist wieder auf Kurs

Göppingen / ANGELIKA DOSTER 04.05.2015
Mit einem deutlichen 6:0-Sieg hat der SV Göppingen das Schlusslicht FC Wangen überfahren. Mit Video
Von Beginn war klar zu sehen, dass die Körpersprache der Coveli-Elf eine ganz andere war als vor Wochenfrist gegen Schlusslicht FC Wangen. So konnte die Göppinger Anhänger-Schar bereits in der 3. Minute zum ersten Mal jubeln. Tobias Clauß traf per Kopf nach einem präzisen Loser-Freistoß zum 0:1.

Göppingen startete einen wahren Sturmlauf auf das Tor der Gastgeber, die nur fünf Minuten später einen weiteren Gegentreffer hinnehmen mussten. Nebih Kadrija erbrachte die sehenswerte Vorarbeit, Philip Kühnert vollstreckte zum 0:2. Das Geschehen voll im Griff, war es nur eine Frage der Zeit für Treffer Nummer drei. In der 24. Minute erhöhte Kadrija, diesmal leistete Kühnert die Vorarbeit. Er hatte sich herrlich frei gespielt auf links außen und passte zum richtigen Zeitpunkt quer auf Kadrija, der ungehindert zum 0:3 einschob. Trotz des deutlichen Vorsprungs waren die Göppinger weiter torhungrig und ließen kein bisschen nach. Nach einem Gärtringer Abwehrfehler staubte Domenico Botta kaltschnäuzig ab und erzielte das 0:4. Nur vier Zeigerumdrehungen später erhöhte SV-Kapitän Chris Loser auf 0:5. Kurz vor dem Seitenwechsel drang Gärtringen dann doch noch Richtung Göppinger Tor vor. Den Freistoß von Edmond Cakaj hielt SV-Keeper Kevin Rombach gewohnt bravourös. Nach einem sehenswerten Doppelpassspiel von Botta und Kühnert, der das Leder etwas verzog, ging es in die Pause.

Der erste Göppinger Vorstoß danach, diesmal von Tobias Armbruster, wurde noch abgewehrt. In der 52. Minute knallte Kühnert dann den Ball so gekonnt aufs Gärtringer Gehäuse, dass das Leder vom Innenpfosten in die Maschen prallte. Nach dem 0:6 sollten keine weiteren Treffer mehr fallen, auch wenn Göppingen weiter das spielbestimmende Team war. In der 72. Minute handelte sich Cakaj (FC) eine Rote Karte nach Tätlichkeit an Kühnert ein. Zehn Minuten später hätten die Gäste nochmals erhöhen können, trafen jedoch nach Freistoß nur die Latte.

SV Göppingen: Rombach – Clauß, Houssou, Kühnert, Loser, Armbruster, Stierle, Botta, Kadrija (77. Cerimi), Brück (72. Arslan), Isci (72. Kögler).

Tore: 0:1 Clauß (3.), 0:2 Kühnert (8.), 0:3 Kadrija (24.), 0:4 Botta (31.), 0:5 Loser (35.), 0:6 Kühnert (52.). – SR: Ortmann (Leutkirch).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel