Am Samstag trat Fußball-Verbandsligist SV Göppingen bei Bezirksligist Calcio Echterdingen zu einem Trainingsspiel an. Standesgemäß gewann die junge Göppinger Mannschaft mit 10:1.

Der Sportverein ging bereits in der fünften Minute durch Lukas Rösch in Führung, ehe die Gastgeber in der 17. Minuten den Ausgleich markierten. Fünf Minuten später zirkelte Chris Loser das Leder in die Echterdinger Maschen. Danach war der Knoten bei den Gästen geplatzt. Zunächst erhöhte Neuzugang Tobias Müller in der 29. Minute auf 3:1. Nur zwei Minuten später fiel das 4:1, erneut durch Loser.

Im zweiten Durchgang setzte Müller den Torreigen fort: In der 56. Minute konnte der Echterdinger Torhüter einen Freistoß von Loser nur per Faustabwehr klären. Müller war zur Stelle, staubte ab und erzielte seinen zweiten Treffer. Dies ließ Stürmerkollege Rösch nicht lange auf sich sitzen und legte in der 63. Minute nach. Überlegt umspielte er seinen Gegenspieler und traf mit seinem zweiten Tor zum 6:1. Eine Zeigerumdrehung später konnten die Gastgeber Domenic Brück nur mit einem Foul stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Neuzugang Christian Gmünder souverän zum 7:1.

Den nächsten Göppinger Treffer leitete der starke Ruckh ein. Er bediente den mit nach vorne geeilten Abwehrchef Tomislav Ivezic, der auf 8:1 erhöhte. Bis zum Ende der Partie fielen noch zwei weitere Treffer. Zunächst erzielte der eingewechselte Neuzugang Tobias Clauß das 9:1 in der 85. Minute, ehe eine Minute vor Spielende Rösch mit seinem dritten Treffer nach überlegtem Querpaß von Loser den verdienten 10:1-Endstand herstellte.

Mit dieser positiven Vorstellung im Rücken empfängt der Göppinger Sportverein am morgigen Dienstag die Reserve der Stuttgarter Kickers zu einem weiteren Vorbereitungsspiel. Am kommenden Samstag, 28. Juli, reist die Mannschaft zur Pokalbegegnung nach Dorfmerkingen. Anstoß ist um 17 Uhr.