Bezirksliga SG TT bremst Spitzenreiter aus

Tabellenführer FC Frickenhausen sorgte in Göppingen vor allem mit Freistößen von Kapitän Isci Coskun für Gefahr. Doch die SG TT Göppingen setzte sich mit 3:1 durch und ist dem Spitzenreiter jetzt dicht auf den Fersen. Foto: Peter Poller
Tabellenführer FC Frickenhausen sorgte in Göppingen vor allem mit Freistößen von Kapitän Isci Coskun für Gefahr. Doch die SG TT Göppingen setzte sich mit 3:1 durch und ist dem Spitzenreiter jetzt dicht auf den Fersen. Foto: Peter Poller © Foto: Peter Poller
Kreis Göppingen / SWP 05.12.2016

Während der Tabellenzweite SG TT Göppingen Boden auf Spitzenreiter FC Frickenhausen gut machte, steckt der TSV Obere Fils trotz des 3:1-Siegs in Neckartailfingen weiterhin im Abstiegskampf. Der FC Donzdorf kam in Deizisau zu einem 2:2, der FV Faurndau verlor in Oberensingen 3:4.

Neckartailf. – Obere Fils 1:3

(me). Ein wichtiger Auswärtssieg gelang dem TSV Obere Fils beim TSV Neckartailfingen. Zu Beginn der Partie neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. In der 43. Minute kam der TSV nach schönem Spielzug über Kemal Telci und Alex Benitsch durch Marco Floridia zum 1:0. Mit dem Halbzeitpfiff schloss erneut Floridia einen Gassenball von Visar Vehapi zum 2:0 ab. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der TSV am Drücker. In der 57. Minute kam Neckartailfingen aus dem Nichts zum 1:2-Anschlusstreffer. Nach einem Missverständnis unterlief Marius Krätschmer ein Eigentor. Im Anschluss entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 80. Minute markierte Floridia nach einem Querpass von Sandro Hensel seinen dritten Treffer zum 3:1-Endstand.

TSV: C. Mayer – T. Mayer, Straub, Krätschmer, Allmendinger, Vehapi, Eichinger (63. Selcuk), Ponik (63. Hensel), K. Telci, Floridia, (81. Schreiner), Benitsch (88. C. Telci).


Oberensingen – Faurndau 4:3
(dm). Bereits in der fünften Minute gingen die Gastgeber in Führung. In der 17. Minute versenkte Alexander Baum einen Freistoß sehenswert zum 1:1. Eine Minute später traf der Oberensinger Fatih Özkahraman per Foulelfmeter zum 2:1. In der 37. Minute kassierte der FVF das 3:1, als die Gastgeber einen schnellen Angriff mit einem Tor krönen konnten. Drei Minuten später schlug Faurndau zurück: Einen Freistoß von David Leu beförderte Patrick Bulling über die gegnerische Torlinie. Doch mit dem Pausenpfiff erzielten die Gastgeber per Strafstoß das 4:2. In der 66. Minute war es wieder David Leu, der mit einem schönen Freistoß direkt den 4:3-Endstand erzielte.

FVF: Skrzypiec, Nehir (64. Bauer), Trevisani, Tulgar, Baum, S. Helmer, Klein (83. Maisch), Hänßler (83. Lleshaj), Haug, Leu, Bulling.


Deizisau – FC Donzdorf 2:2

(rh). In der 24. Minute hatten die Heimfans schon den Torschrei auf den Lippen, doch Donzdorfs Keeper Czeisz lenkte einen Kopfball von Arthur Benz an den Pfosten. Kurze Zeit später fiel das 1:0, als die Donzdorfer Abwehr auf einen Abseitspfiff wartete, aber Ceyhun Selvi aus dem Hinterhalt kam und zur Führung einschoss (28.). Mit dem Halbzeitpfiff flankte Marc-Simon Szenk aus dem Halbfeld an den zweiten Pfosten, wo Matze Riegert zum Ausgleich einnickte. Nach der Pause wurde Deizisau besser. Czeisz rettete gegen Siekermann mit einer Glanzparade (54.), musste aber dennoch den Ball aus dem Netz holen, als Michael Clauss auf den Fuß von Marvin Lösche flankte und der direkt die erneute Führung erzielte (58.). In der 67. Minute foulte Riegert Marian Hafner im Strafraum. Den fälligen Elfmeter parierte Czeisz gegen Siekermann. Zehn Minuten später scheiterte Siekermann nach einer Hereingabe von Alassane Braun an der Latte. Kurz vor Ende kamen die Lautertäler zum verdienten Ausgleich. Szenk schlug einen Freistoß ins Zentrum, wo Sahin zum 2:2-Endstand einköpfte (83.).

FC Donzdorf: Czeisz – Schmid, Andres, Heinzmann, Riegert, Szenk, Wiedmann, Vetter, Sahin, Skrobic, Kolb (79. Gedik)

TT Göpp. - Frickenhausen 3:1

(ed). Frickenhausen hatte sich noch nicht geordnet, da schlug ein schöner Flugkopfball von Deniz zum 1:0 ein, Aykut sprang ohne Bedrängnis hoch und köpfte zur Führung ein. Frickenhausen hatte mehr vom Spiel, jedoch wurden keine gefährlichen Einschussmöglichkeiten zugelassen. Für Gefahr sorgten Freistöße von Olci Coskun. Einer davon schlug in der 33. Minute zum verdienten Ausgleich im TT-Gehäuse ein. In der 42. Minute bediente Albert mit einem 25-Meter-Pass den stark spielenden Alperen, der zur 2:1-Pausenführung für die SG TT traf. Frickenhausen wollte nach dem Seitenwechsel schnell den Ausgleich schaffen, doch das blitzschnelle Umschaltspiel von TT machte  den Gästen einen Strich durch die Rechnung und Emin vollendete zum 3:1. TT verteidigte nun taktisch klug und machte die Räume eng. In der 67. Minute dezimierten sich die Gäste wegen Meckerns mit Gelb-Rot. Portale musste das Feld verlassen. In der 75. Minute war Aykut durch und wurde vor dem Strafraum gefoult, der Schiedsrichter zog die Rote Karte gegen Umutlu und die Göppinger brachten den Vorsprung über die Zeit.

Überschrift