Geislingen SC ist gerüstet für finalen Test gegen Laupheim

Giovanni Baumann trifft am Dienstag zum 3:1 und morgen auf seinen Vater.
Giovanni Baumann trifft am Dienstag zum 3:1 und morgen auf seinen Vater. © Foto:  
HÖH 19.02.2016
Die Landesliga-Fußballer des SC Geislingen kommen immer besser in Fahrt. Am Dienstag setzten sie sich bei Bezirksligist FV 08 Unterkochen 3:1 (1:1) durch.

Die Landesliga-Fußballer des SC Geislingen kommen immer besser in Fahrt. Am Dienstag setzten sie sich bei Bezirksligist FV 08 Unterkochen 3:1 (1:1) durch. Trainer Uli Haug hatte wieder mehr personelle Alternativen zur Verfügung: Die in Eltingen fehlenden Pascal Volk und Patrick Leyhr mischten ebenso wieder mit wie der zuletzt angeschlagene Benjamin Klement und der kranke Frieder Riedel.

In den Schoß fiel den Geislingern der Sieg beim Tabellenvierten der Bezirksliga Kocher/Rems nicht. Zwar gingen sie in der 17. Minute in Führung, als Kapitän Tomislav Ivezic einen Freistoß von Jozef Kqiraj ins Tor bugsierte. Im Jubel vergaßen die Gäste aber das Verteidigen und so glich Lukas Funk nicht einmal 60 Sekunden später aus. Es dauerte bis zur 62. Minute, ehe die Geislinger wieder vorlegten: Der stark verbesserte Kqiraj nagelte das Leder aus 25 Metern ins Tor. Zwei Minuten vor Schluss machte Giovanni Baumann nach Vorlage von Julian Schleich den dritten Testspielsieg in Serie perfekt. Kurz zuvor hatte der in der 78. Minute für Stammkeeper Jonas Gebauer eingewechselte U23-Torhüter Ahmet Tokmak bewiesen, dass auch er zur Stelle ist, wenn's drauf ankommt: Zunächst entschärfte er einen Foulelfmeter der Gastgeber, Sekunden später machte er nach einem Eckball eine weitere Großchance zunichte und verhinderte den Ausgleich (86.).

Das letzte Vorbereitungsspiel führt den SC am Samstag zum Verbandsligisten FV Olympia Laupheim, der jüngst gegen Regionalligist FV Illertissen gewann (2:1). In Laupheim kommt es zum Familienduell: Rolf Baumann, der in den 80er Jahren zusammen mit Uli Haug zu den Geislinger "HSV-Killern" gehörte, trifft als Laupheimer Trainer auf seinen für den SC kickenden Sprössling Giovanni. Die Partie wird um 12 Uhr auf dem Kunstrasenplatz angepfiffen.