Fußball SC Geislingen verpflichtet Verteidiger

Jan-Philipp Klein bringt die Erfahrung von mehr als 300 Verbandsliga-Partien mit.
Jan-Philipp Klein bringt die Erfahrung von mehr als 300 Verbandsliga-Partien mit. © Foto: Frank Höhmann
Geislingen / Frank Höhmann 22.06.2018

Landesliga-Aufsteiger SC Geislingen vermeldet seinen dritten Neuzugang: Jan-Philipp Klein vom Verbandsligisten TSV Essingen wechselt ins Eybacher Tal. Nach dem Abgang von Lennart Ruther zum FC Heiningen hatten die Geislinger Handlungsbedarf für ihre Defensive gesehen.

Klein (Bild) ist der Schwiegersohn des früheren Geislinger Spielers und Trainers Uli Haug und bringt mit mehr als 300 absolvierten Verbandsligapartien viel Erfahrung mit. Vor seinem Engagement in Essingen trug der 32-Jährige das Trikot des Göppinger SV. Klein war der Wunschkandidat des SC. „Wir hatten schon zwei Jahre lang Kontakt“, sagt Abteilungsleiter Andreas Strehle. Klein sei eine Bereicherung für die Mannschaft und bringe sportlich wie menschlich große Qualitäten mit.

Auch der Vater eines Sohnes blickt seiner neuen Aufgabe voller Freude entgegen: „Nach den vier Jahren in Essingen und den acht Jahren in Göppingen ist es nochmal eine reizvolle Aufgabe, bei einem Traditionsverein der Region spielen zu dürfen.“ Klein, der in Reichenbach im Täle wohnt und in der Spindelfabrik in Süßen für den Bereich Zoll und Versand zuständig ist, lobt die sehr guten Gespräche mit den Verantwortlichen. „Ich kenne die beiden Trainer und auch einige Spieler.“ Zusammen mit dem jetzigen Co-Coach Daniele Mennitti war er in Göppingen aktiv.

In der Vorbereitung (Start 9. Juli) will der 32-Jährige, der auf beiden Außenverteidigerpositionen, in der Innenverteidigung und als Sechser aufgeboten werden kann, das Grundgerüst für eine erfolgreiche Saison legen. „Die Mannschaft hat das Zeug dazu, etwas zu bewegen.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel