Pokale in Gingen gleichmäßig verteilt Kein Verein gewinnt mehr als ein Turnier

MANFRED SCHURR 30.01.2013
Bei den vier Jugendhallenturnieren des TB Gingen in der Hohensteinhalle gab es keinen Dominator, die Pokale gingen an vier Vereine.

Am Samstag eröffneten die F-Junioren die Fußballturniere. Am Vormittag spielten sieben Teams im Modus Jeder gegen Jeden. Am Ende setzte sich der FC Eislingen I vor dem SC Geislingen I durch. Dahinter landeten FSV Uhingen, TV Deggingen I, TB Gingen I, FTSV Kuchen I und TG Reichenbach.

Am Nachmittag spielten weitere sieben F-Juniorenteams nach demselben Modust. Am Ende gewann der FTSV Kuchen II, wegen der besseren Tordifferenz äußerst knapp vor dem punktgleichen SC Geislingen II. Dritter wurde der FC Eislingen II vor FC Donzdorf, SpVgg. Reichenbach, TV Deggingen II und TB Gingen II. Bei der Siegerehrung bekamen alle Spieler eine Kunstfigur als persönlichen Preis.

Am Sonntagvormittag begannen die Bambini mit acht Teams in zwei Gruppen. SC Geislingen, TSV Ottenbach, TSV Bad Überkingen und FTSV Kuchen I erreichten das Halbfinale. Dort fiel die Entscheidung im Siebenmeterschießen zugunsten von Ottenbach und Kuchen. Das Endspiel gewann der TSV. Hinter Kuchen landeten SC Geislingen, TSV Überkingen, FC Donzdorf, TB Gingen, TG Reichenbach und FTSV Kuchen II auf den weiteren Plätzen.

Der Nachmittag gehörte den G- Junioren. Zehn Mannschaften spielten in zwei Fünfergruppen um den Einzug ins Halbfinale, den VfR Süßen, FTSV Kuchen, KSG Eislingen und SV Altenstadt schafften. Turniersieger wurde Süßen vor KSG Eislingen, Altenstadt und Kuchen. Bei der Siegerehrung erhielten auch alle weiteren Teams einen Preis: TG Reichenbach, SC Geislingen, FTSV Ditzenbach/Gosbach, FC Rechberghausen sowie TB Gingen I und II.